Spielberichte 1.Mannschaft

——————————–‐——————————‐——————————-‐
Pflichtsieg gegen SV Rahrbachtal
 
im ersten Heimspiel der Saison gewann unsere Erste standesgemäß gegen den Tabellenletzten mit 5:0 (3:0). Lennart Becks legte mit einem lupenreinen Hattrik die Basis für diesen Sieg, ehe Kevin Becker per Elfmeter und Bilal Yashi zum 5:0 noch erhöhe konnten. Am kommenden Sonntag geht es zum Kiersper SC bevor der Tabellenführer TSV Weißtal Anfang März seine Visitenkarte auf dem Winterhagen abgibt.
——————————–‐——————————‐——————————-‐
Ungefährdeter Sieg in Rothemühle
 
Zum Rückrundenauftakt gelang unserer Ersten ein ungefährdeter 3:0 Auswärtssieg beim heimstarken SV Rothemühle. Die Tore erzielten Lennart Becks und 2x André Nowak.
——————————–‐——————————‐——————————-‐

Erste wird Zweiter

Beim Gemeindepokalturnier um den Volksbank-Cup unterlag unsere Erste dem späteren Gemeindepokalturniersieger FSV Gerlingen nach heißem Fight und einem 5:5 nach regulärer Spielzeit erst im Neunmeterschießen. Eine tolle Aufholjagd (zweimal 3 Tore Rückstand aufgeholt) unseres Teams wurde nicht belohnt. Herzlichen Glückwunsch an den Sieger, FSV Gerlingen. Den Offensiv-Cup hat RW Hünsborn gewonnen ,Fairste Mannschaft war der SV Ottfingen (30 Liter Krombacher).

Zudem war die Halle an allen drei Tagen proppenvoll, die Stimmung war bestens und auch organisatorisch hat alles reibungslos geklappt. Allen Helfern, die zum positiven Gelingen beigetragen haben, sei an dieser Stelle noch einmal herzlich für Ihren ehrenamtlichen Einsatz gedankt.

Auf den nachfolgenden Links findet ihr noch einmal die Ergebnisse des Hauptturniers: Finaltag Volksbank Cup

Die absolvierten Spiele der Vorrunde findet ihr hier :Vorrunde Volksbank-Cup

Hier findet ihr die Online-Version vom Sonderheft Gemeindepokal 2024 .

 

Erste gewinnt in Burbach

Nachdem beide Seniorenteams mit der Vorbereitung auf die Rückrunde begonnen haben, hat unsere Erste am Sonntag das Hallenturnier um den Werner-Diehl-Gedächntnis Cup  in  Burbach nach Siebenmeterschiessen gegen Fortuna Freudenberg mit 4:3 gewonnen. Die Vorrunde gewann man mit 3 Siegen und einem Unentschieden vor dem TSV Weisstal und das Halbfinale wurde souverän mit 7:1 gegen den Siegener SC gewonnnen. Hier könnt ihr euch alle Ergebnisse des Turniers anschauen : Werner-Diehl-Gedaechtnis-Cup 2024

FCA ringt Türk nieder

Als Schiedsrichter Kortmann nach gespielten 95 Minuten das umkämpfte Spiel beendete waren alle Beteiligten erleichtert und vor allem zufrieden. Mit einem 3:1 Auswärtssieg konnte man den Heimweg entlang des Biggesees antreten. Von Spielbeginn übernahm der FCA die Spielkontrolle. Türk Attendorn machte das was sie am besten können, gutes Zweikampfverhalten sowie ein schnelles Umschaltspiel. In der 43. Minute erlöste Jonas Schneider mit einem satten Kopfball die Grün-Weißen und traf zum 1:0.

In Durchgang 2 wurde Attendorn stärker, angetrieben von Kapitän Colak tauchte Volkan Kücükpehlivan plötzlich aus 6 m freistehend zum Kopfball und nickte zum 1:1 ein. Der FCA merkte nun schnell dass noch eine Schippe draufgepackt werden muss. Nach gespielten 60 Minuten nahm Sezgin Alperen Özdemir einen Kontakt seines Gegenspielers im 16er dankend an und sank zu Boden, Kortmann zeigte auf den Punkt. Kevin Becker konnte den Foulelfmeter zum 2:1 verwerten. Fünf Minuten später nahm Lennart Becks einen schönen Steckpass von Jannik Schneider sehenswert mit und knallte das Leder zum 3:1 in den Winkel. Die letzten 30 Minuten brannte nur noch wenig an. Türk Attendorn kam noch zu zwei Torabschlüssen die der gut aufgelegte Hagenbäumer aber vereitelte. In der Nachspielzeit holte sich der Attendorner Brock nach rüden Einsteigen noch den roten Karton ab. (DH)

Triple-Becks bringt Sieg für FCA

Mit seinen Saisontreffern 9 bis 11 verhalf Lennart Becks dem FCA zu dem nächsten Heimdreier. Bei tristen Novemberwetter fand der FCA gegen die SG Mudersbach/Brachbach von Anfang an gut ins Spiel. Bereits nach 15 Minuten brachte Jannik Schneider die Grün - Weißen mit einem Kopfball aus kurzer Distanz mit 1:0 in Front. Nach weiteren guten Chancen für den FCA war es Christian "Ecki" Faust der einen Gästespieler im eigenen Torraum touchierte, Schiedsrichter Bockey zögerte nicht und zeigte auf den Punkt. Marius Dreker ließ unserm ansonsten stark aufspielenden Keeper Hagenbäumer keine Chance und traf zum 1:1 Halbzeitstand. Mit Beginn der 2. Halbzeit spürte man den Willen des Brado-Teams die Punkte unbedingt am heimischen Winterhagen zu behalten. In der 57. Minute war es dann Lennart Becks der zum erlösenden 2:1 traf. Nach 66 Zeigerumdrehungen setzte sich Jannik Schneider auf dem rechten Flügel gegen zwei blaue durch und sah im Rückraum den Junior-Becks stehen. Lennart knallte den Ball zum 3:1 in den Winkel. Seinen Hattrick machte der erst 18 jährige Becks in der 79. Minute perfekt (4:1), bevor er unter Beifall den Platz verließ. Jonas Schneider war es der kurz vor dem Schlußpfiff zum 5:1 traf. Mit diesem Erfolg konnte der FCA nach Punkten mit Weißtal gleichziehen. (DH)


Rademacher Dreierpack bringt Sieg

Das Spiel in Hilchenbach begann bei typischen Herbstwetter sehr zerfahren. Dazu passte dass unsere Abwehrreihe in der 4. Minute nicht im Bilde war und Hochholz zum 1:0 für Hichenbach einnetzen konnte. Man hatte den Eindruck, dass dieser Rückstand unser Team wachgerüttelt hat, die Spielanteile der Mannschaft wurden größer. Robin Rademacher war es, der einen Standard mit einem wuchtigen Kopfball zum Ausgleich verwertete (12.Minute). In der 25. Minute war es wiederum Rademacher, der den Ball erneut mit dem Kopf zum 1:2 über die Linie drückte. Mit dieser Führung ging es dann zur Halbzeitansprache in die Kabine.In der 2. Hälfte versuchte der FCH Alles um ins Spiel zurück zu kommen, dies gelang aber nicht. Nach schöner Vorarbeit von Jannik Schneider erzielte sein Bruder Jonas mit einer Direktabnahme das 1:3 (65. Minute).  Fünf Minuten später konnte Rademacher sein Glück kaum fassen, die Hilchenbacher Jungs ließen ihn ein drittes Mal völlig blank im Fünfmeterraum stehen und er ließ es zum 1:4 klingeln. Jonas Schneider mit dem 1:5 und Spies mit dem 2:5 machten nach einer zerfahrenden Partie den Deckel drauf. Damit bleibt der FCA in Schlagdistanz zum Spitzenreiter TSV Weißtal. (DH)


Brado-Team siegt am Löffelberg

Am gestrigen Sonntag konnte sich unsere Erste Mannschaft mit drei Punkten im Gepäck vom Löffelberg verabschieden. Nach der frühen Führung durch Jannik Schneider (5.min Foulelfmeter) konnte Lennart Becks in der 23. Minute auf 2:0 erhöhen. Mit dieser verdienten Führung ging es auch in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte wurde es dann etwas hitziger. Justin Groos sah aufgrund Meckerns nach 84. gespielten Minuten die Ampelkarte. In der 86. Minute folgte ihm Sezgin Özdemir, er sah nach einem angeblichen Nachtreten von Schiedsrichter Thielmann den roten Karton. Michel Schuchert war es dann der den 1:2 Anschluß (88.Minute) für tapfer kämfende Hünsborner erzielte. Am Ende rettete der FCA den 2:1 Sieg, somit auch die erneute Tabellenführung, über die Ziellinie. Jetzt gilt es sich auf die nächste schwere Aufgabe gegen den SC LWL zu fokussieren. (DH)

Niederlage im Derby

Für unsere 1. Mannschaft gab es im Derby gegen den VSV Wenden leider eine verdiente 0:2 (0:1) Niederlage. Das Spiel wurde dazu  von der WP gestreamt und kann unter dem Link FCA - VSV Re-Live auch heute noch angeschaut werden.

Bereits vor dem Spiel hatten die Trainer der Minikicker die "Stars von Morgen" zum JSG-Tag eingeladen und so liefen die Kinder vor dem Spiel mit den Spielern auf das Spielfeld auf. Eine tolle Aktion vor den über 350 Zuschauern.

Das Spiel begann dann recht forsch, wobei der VSV sehr gut ins Spiel hineinkam und unseren Spielaufbau sehr stark einschränkte. Hier war insbesonere das Fehlen der Stammspieler Christian Faust, Marcel Schneider und Bilal Yashi anzumerken. In der Anfangsphase spürte man sofort, dass der VSV bemüht war, den schlechten Saisonauftakt vergessen zu machen. Torchancen blieben aber zunächst auf beiden Seiten Magelware. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit kam der VSV zweimal gefährlich vor das Tor. Den ersten Schuss von Schilamow konnte Marcel Hagenbäumer noch mit einer Glanzparade klären, bei der Direktabnahme von Sebastian Henne war er kurz vor der Halbzeit jedoch chancenlos. 

So ging es mit einer 0:1 Gästeführung in die Kabine. Wer nun glaubte, dass unser Team mit mehr Elan aus der Kabine kam wurde leider enttäuscht. Zuviele Fehler im Aufbauspiel, Ungenauigkeiten und ein früh störender Gegner ließen unsere Offensivkraft nicht entfalten. So rannte unser Team zwar optisch überlegen an, die besseren Torchancen boten sich jedoch dem Gast. Bis auf eine Großchance von Becks blieb unsere bisher so starke Offensive "zahnlos". In den Schlussminuten erstärkten die Brado-Mannen noch einmal die Aktivitäten, leider vergeblich. Mit quasi der letzten Aktion des Spiel erzielten die Gäste noch das 0:2. Alles in Allem eine verdiente Niederlage. Nach dem Spiel wurde dann auch noch ausgiebig im Sportheim auf beiden Seiten diskutiert und so manches Kaltgetränk verzehrt.

Am kommenden Sonntag geht es mit dem nächsten Derby gegen RW Hünsborn weiter. 

——————————–‐——————————‐——————————-‐

Brado-Team verteidigt Tabellenführung

Am Rüblinghauser Birkendrust konnte man zeitig die Weichen auf Sieg stellen. Bereits in der 4. Spielminute konnte Jannik Schneider, nach toller Ablage von Justin Groos, aus 18 Metern einnetzen. In den Minuten 13 und 22 war es Lennart Becks der auf 0:3 erhöhte. Christian "Ecki" Faust musste leider schon nach ein paar Minuten verletzt ausgewechselt werden. Für ihn kam Marcel "Schopf" Schneider. Kurz vor dem Halbzeitpfiff staubte Rüblinghausens Torjäger Döppeler zum 1:3 ab. Nach der Pause kam Rüblinghausen mit Schwung aus der Kabine.  In der 65. Minute machte Lennart Becks mit seinem Hattrick den Deckel drauf. Marlon Ezekwe ergaunerte sich den Ball von der Rüblinghauser Hintermannschaft und spielte den Ball quer auf LB9. Damit war das Spiel entschieden.  Nächste Woche geht´s am heimischen Winterhagen gegen den VSV Wenden. (DH)

 

Sieg gegen FCFG bringt Platz an der Sonne

Gegen den Angstgegner der letzten Jahre Freier Grund behielt man am Sonntag mit 3:1 die Oberhand. In einem hart umkämpten Spiel mit einem zeitweise kurios pfeifenden Schiedsrichter Herdes  ging man nach 20 Minuten durch den Treffer von Justin Groos in Führung. FCFG glich zehn Minuten später durch Luca Fabio Kreutz aus. In der 2. Halbzeit dauerte es bis zur 74. Minute bis Bilal Yahsi einnetzte - er wurde vom eingwechselten Jannik Schneider, der nach 3-wöchiger Verletzungspause sein Comeback feierte, glänzend eingesetzt. Henrik Stahl musste ein paar Minuten später vorzeitig duschen gehen. Schiedsrichter Herdes wurde es in dieser Situation zu bunt und zog nach Gelb auch noch die Ampelkarte - sehr umstritten. Auch die Unterzahl konnte den FCA nicht am 3:1 Siegtreffer durch den wieselflinken Jonas Schneider hindern. Mit diesem Sieg erobert der FCA erstmals in dieser Saison die Tabellenspitze.

In den nächsten Wochen folgen 4 OE-Duelle. Der Anfang wird am kommenden Sonntag am Rüblinghauser Birkendrust gemacht. (DH)

Erste siegt im erwartet schweren Spiel

Mit drei weiteren Punkten im Gepäck konnte der FCA am sonnigen Sonntag die Heimreise nach Altenhof antreten. Es waren noch keine zwei Minuten auf der Uhr als Jonas Schneider ein erstes mal einnetzte. Nach dem frühen Rückstand übernahmen die Fortunen das Ruder, konnten sich aber selten zwingende Chancen erspielen. In der 41. Minute zündete Jonas Schneider das zweite mal den Turbo und knallte das Leder in die Freudenberger Maschen.

Mit einer Altenhofer 2:0 Führung ging es zum Pausentee. Die Fortunen kamen mit Wut im Bauch aus der Kabine. Mit einem Doppelschlag von Steffen Freitag und Daniel Schnittchen ( 63./68. Minute) kamen sie zurück ins Spiel. Die Altenhofer Anhänger befürchteten sogar dass das Spiel komplett kippen könnte. Beide Mannschaften suchten in den letzten 20 Minuten ihr heil in der Offensive. Dann kam die 85. Minute. Der eingewechselte Marlon Amechi Ezekwe machte das was er am besten kann. Einfach mal zur richtigen Zeit am richtigen Ort stehen und das Leder über die Linie drücken. In der Nachspielzeit (94.Minute) war es Nevzad Habibi der mit einem herrlichen Fernschuß aus gefühlt 36 Metern den Deckel drauf machte. Endstand 4:2 für den FCA.

Es war das erwartet schwere Spiel gegen stark aufspielende Fortunen. Das glücklichere Ende hatten an diesem Sonntag aber die grün-weißen vom Winterhagen. (DH)

Deutlicher Sieg gegen den SUS Niederschelden

Das Spiel gegen den SUS Niederschelden wurde zwischen der 12. und 20. Minute entschieden. Lennart Becks eröffnete den Torreigen und bugsierte in der 12. Spielminute das runde Leder ins Tor. Fünf Minuten später köpfte Marcel "Schopf" Schneider nach schöner Hereingabe von Bilal Yahsi zum 2:0 ein, woraufhin Marlon Ezekwe nach schönem Steckpass von Sezgin Alperen Özdemir das 3:0 makierte (20.min). Nach diesem Dreierpack verflachte das Spiel zunehmend. In Halbzeit zwei schaltete unser Team in den Verwaltungsmodus. Marcel Hagenbäumer brachte das Spiel zu null nach Hause. Am kommenden Sonntag geht es dann in die Freudenberger Wending.(DH)

Auswärtssieg beim SC Plettenberg

Unsere erste Mannschaft gewann in Plettenberg nach 2 Treffern von Jonas Schneider in der ersten Hälfte souverän mit 2:0. Nach den beiden frühen Toren verwaltete unser Team den Vorsprung. Die 20 Altenhofer Schlachtenbummler hatten während des Spiels genug Zeit sich mit dem Basketball WM Finale zu beschäftigen. Marcel Hagenbäumer entschärfte in der Schlussphase noch 2 Bälle und hielt die drei verdienten Punkte fest. Am kommenden Sonntag kommt der SUS Niederschelden an den Winterhagen. (DH)

——————————–‐——————————‐——————————-‐

Niederlage im Spitzenspiel

Für unsere Erste Mannschaft gab es beim Tabellenführer in Weißtal leider nix zu holen. Die Anfangsphase war von beiden Seiten sehr Taktik orientiert wobei Weißtal besser ins Spiel kam und in der ersten Halbzeit ein kleines Chancenplus hatte.
Vor allem die Standards waren jedes Mal brandgefährlich. In den letzten 15 Minuten kamen unsere Jungs jedoch ebenfalls besser ins Spiel und erarbeiteten sich die ein oder andere gute Torchance.
Ein Konter brachte die Gäste mit dem Halbzeitpfiff in Führung. Der wohl ungünstigste Moment, welcher jedoch aufgrund des Chancenplus nicht unverdient war.
Nach der Halbzeit hatte man das Gefühl, dass die Motivation unserer Mannschaft in der Kabine sitzen geblieben ist, denn in der Zweiten Halbzeit fehlte es an Allem und unsere Spieler Leisteten nur noch wenig Gegenwehr. Auch wenn mit den zuletzt sehr gut spieldenden Henrik und Sezgin zwei absolute Leistungsträger fehlten und zudem Kevin, Justin & Robin angeschlagen waren und Tim bereits nach 14 Minuten verletzt vom Platz musste, muss die Mannschaft in einem Spitzenspiel anders auftreten. So kamen am Ende noch zwei Tore hinzu die trotz einer Riesenchance zum Anschlusstreffer und einem nicht gegebenen Elfmeter zu unserer ersten Saisonniederlage geführt haben. Nun gilt es nach den zwei Niederlagen im Pokal und im Spitzenspiel sich wieder auf die schwere Aufgabe in Plettenberg zu konzentrieren. Der Anstoß am kommenden Sonntag ist um 15:30 Uhr.

——————————–‐——————————‐——————————-‐

Pokalaus im Elfmeterschießen.

Im Pokalspiel gegen den Landesligisten hat sich unsere Erste trotz vieler Ausfälle toll geschlagen und erst im Elfmeterschießen verloren. Mit Jannik Schneider, Kevin Becker, Sezgin Alperen, Justin Groos, Marlon Ezekwe und André Nowak fehlte ein Großteil der Stammspieler gegen den Landesligisten. Dennoch sahen die gut 100 Zuschauer ein unterhaltsames und spannendes Spiel, in dem unsere Jungs in der Halbzeit durch einen Doppelpack von Robin Rademacher mit 2:0 in Führung lag. Der Gast, mit einer "Oberliga-Erfahrenen" Offensive ausgestattet, kam nur selten vor unser, von Tom Luca Eckhardt gut gehütetes Tor. Nach der Pause kam es sogar noch besser, als Bilal Yashi mit einer tollen Flanke Nevced Habibi bediente und der mit einem tollen Kopfball in den Winkel zum 3:0 erhöhte. Doch leider kam der Gast nur 5 Minuten später auf 1:3 heran und so begann die Aufholjagd des Favoriten. Durch ein Tor von Youngster Lennart Becks erhöhte die Brado-Elf erneut auf 4:1, aber quasi im Gegenzug bekamen wir das 2:4 eingeschenkt. Wiederum 3 Minuten später verkürtze der nun mit Mann und Maus stürmende Gast auf 3:4. Eine tolle Aktion der Becks-Brüder Jannis und Lennart, die zum ersten Mal gemeinsam auf dem Platz standen, brachte sogar noch das 5:3 - und alle Besucher glaubten nun an einen Sieg unserer Jungs. Aber es kam dann doch noch anders, und der Favorit verkürzte erst auf 4:5 um dann durch den starken Hasan Dogrusöz (3 Tore) in der 86. Minute auszugleichen. Somit ging es sofort ins Elfmeterschießen, wo Tom Luca auch den ersten Elfmeter der Gäste parieren konnte. Leider schafften wir es dann nicht, diesen Vorsprung zu retten und so ging es dann auch im Elfmeterschießen in die Verlängerung. Hier hatte der Gast die besseren Nerven und siegte am Ende mehr als glücklich, aber nicht unverdient, mit 9:10. Unsere Jungs, insbesondere die jungen Luca Buchen, Nevced Habibi, Tim Langenbach und Lennart Becks zeigten in dieser Partie ihr Potential. Am kommenden Sonntag geht es zum Tabellenführer TSV Weißtal nach Gernsdorf. Anstoß ist um 15:00 Uhr. (FS)

——————————–‐——————————‐——————————-‐——————————————

Erste mit 3.Sieg im 3.Spiel

Im vorgezogenen Heimspiel gegen den Kiersper SC konnte unsere Erste einen ungefährdeten 5:3 Heimsieg einfahren. Bereits in der 4.Minute konnte "Ecki" Faust nach einer Ecke zur frühen Führung einköpfen. Danach sahen die "nur" 100 Besucher ein tolles Spiel unserer Mannschaft und quasi Einbahnstraßenfussball. So erhöhten Lennart Becks und Kevin Becker vor der Pause zum für die Gäste schmeichelhaften 3:0, denn unser Team ließ leider beste Gelegenheiten ungenutzt. Nach der Pause ging es zunächst so weiter und erneut Kevin Becker und Robin Rademacher erhöhten schnell auf 5:0. Dann schlich sich jedoch der Schlendrian ein und der Gast kam nun besser ins Spiel und zu ersten Gelegenheiten. In der 60.Minute fiel dann auch der Anschlusstreffer zum 1:5. Danach wechselte Trainer Mike Brado 5x durch woebi der Spielfluss dadurch weiter geschwächt wurde. Des Weiteren ließ der Einsatz ebenfalls nach. So erzielte der Gast zwei weitere Tore zum letzlich hochverdienten, aber mindestens um 3 Tore zu niedrig ausgefallenen, 5:3 Heimsieg. 

——————————–‐——————————‐——————————-‐——————————————

Erste mit Derbysieg gg Rahrbach

Im Glutofen von Rahrbach taten sich unsere Jungs vor gut 200 Zuschauern sehr schwer und siegten erst am Ende klar mit 4:2 bei Toren von 2x Lennart Becks, Kevin Becker und Sezgin Alperen. Bereits in der 4.Minute konnte Lennart Becks eine Unachtsamkeit in der Gästeabwehr zum frühen 1:0 eiskalt ausnutzen. Wer glaubte, das Spiel würde nun ein Selbstläufer wurde eines besseren belehrt, denn schon in der 10.Minuten erzielte Steven Weiskirch nach einem Fehler in unserer Abwehr das 1:1. Kurze Zeit später erhöhte Sezgin Alperen mit einer Direktabnahme aus 18 Metern nach schöner Vorarbeit des fleißigen Henrik Stahl auf 2:1. Danach plätscherte das Spiel bei ca. 35 Grad bis zur Halbzeit dahin. Nach der Halbzeit kam der Gastgeber besser ins Spiel und wir hatten kaum noch eigene offensive Gelegenheiten. So kam es wie es immer kommt wenn man das Ergebnis nur noch verwalten möchte . Der SV Rahrbachtal erzielte nach einem erneuten Abwehrschnitzer das 2:2. Nun endlich wachte unser Team auf und wurde wieder aktiver. Ein Pfostenschuss von Ecki Faust sowie eine Chance von Lennart Becks, die vom sehr guten Keeper Schnitzler bravorös gehalten wurde, blieben ohne Erfolg. Es musste ein Elfmeter zur erneuten Führung herhalten, als der sehr starke Sezgin im Strafraum gefoult wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte Kapitän Kevin Becker eiskalt zum 3:2. Danach warf der Gastgeber alles nach vorne, was uns Raum für Konter ermöglichte. Einen davon nutzte der laufstarke Lennart Becks nach Vorarbeit von Jannik Schneider zum Endstand von 4:2. Alles in allem ein verdienter Sieg, der nicht nur aufgrund der Temperaturen hart erkämpft war. (FS)

——————————–‐——————————‐——————————-‐——————————————

Pokalsieg in Hillmicke

Einen klaren, und in dieser Höhe auch mehr als verdienten 5:0 Sieg fuhr unsere Mannschaft beim SV Hillmicke ein. Die Tore erzielten Marlon Ezekwe, 2x Lennart Becks, Sezgin Alperen und Marcel Schneider. In der zweiten Runde kommt es zum Duell mit dem Landesligisten SV Attendorn. Anstoß ist am 31.08.2023 um 19:00 Uhr in Altenhof. (FS)

——————————–‐——————————‐——————————-‐——————————————

Erste mit Derbysieg gegen SVR

In einem spanneneden Spiel haben unsere Jungs vor 200 Zuschauern verdient mit 1:0 gegen den SVR gewonnen. Das entscheidende Tor erzielte Robin Rademacher in der 70.Minute. Von Beginn an hat unser Team das Spielgeschehen bestimmt, jedoch dauerte es ca. 25 Minuten, bis die erste klare Torgelegenheit des Spiels zustande kam. Robin Rademacher zielte aus kurzer Distanz per Kopf über das Tor. Auch in der Folgezeit hatte unser Team gute Gelegenheiten in Führung zu gehen, es blieb jedoch zur Pause beim 0:0.

In der Halbzeitpause dankte der Vorsitzende Frank Stahl allen ehrenamtlichen Helfer im Verein, ebenso wie den Sponsoren und Bandenwerbungspartnern. Dabei wurde auch die neue Bandenwerbung der Fa. Muhr Metalltechnik auf der Gegengerade "eingeweiht". Dazu waren der Geschäftsführer Meinolf Muhr sowie der Geschäftsführer der polnischen Tochtergesellschaft MM Systemi Roland Krause anwesend und wurden vom Kassierer mit einem FCA-Fan-Schal ausgestattet.

In der zweiten Halbzeit war es weiter ein Spiel, bei dem wir immer wieder anrannten, jedoch auch beste Gelegenheiten nicht nutzen konnten. Nach einem Foul an Henrik Stahl zirkelte dann Jannik Schneider in der 70.Minute den Freistoß erneut auf Robin Rademacher, der es diesmal besser machte und zum viel umjubelten 1:0 einlochte. Rothemühle kam weiter nicht ins Spiel, hatte aber in der 81.Minute mit einem Distanzschuss eine gute Gelegenheit, die jedoch vom aufmerksamen Marcel Hagenbäumer entschäft wurde. So wurde es in der 5 Minuten dauernden Nachspielzeit noch unnötig spannend, denn aufgrund der Vielzahl an Chancen, hätte das Spiel schon früher entschieden sein müssen. So bieb es beim knappsten aller Ergebnisse und die FCA'ler feierten im Anschluss im Sportheim beim "Anstoß" den perfekten Saisonstart. Am kommenden Wochenende geht es zum Aufsteiger SV Rahrbachtal. Anstoß ist am Sonntag um 15:00 Uhr. Das nächste Heimspiel findet erneut an einem Freitagabend statt, da das Spiel gegen Kierspe auf Wunsch der Gäste vorverlegt wurde. Anstoß am 25.08. ist um 19:00 Uhr.

——————————–‐——————————‐——————————-‐——————————————

Endspielteilnahme nach 5:5 Krimi gegen Hilchenbach und 3:1 Sieg gegen SF Edertal

Nach dem Auftaktsieg in Deutz mit 3:1 gegen den A-Kreisligisten SF Edertal (Tore : Sezgen Alperen u d Marlon Ezekwe bei einem weiteren Eigentor), spielte unser Team am Donnerstag gegen den Kalssenrivalen und Aufsteiger SC Hilchenbach 5:5 !!! Dabei lag unser Team schon aussichtslos gegen eine sehr tief stehehenden und auf Konter lauernden Gegner nach 50 Minuten mit 0:3 zurück. in einem tollen und unterhaltsamen Spiel drehten dann Justin Groos (3), Andrè Nowak und Jannik Schneider das Spiel zum 5:4 für uns, ehe ein Elfmeter für den Endstand sorgte. Durch die Niederlage von Hilchenbach gegen die SF Edertal (1:2) steht unser Team im Finale gegen den SUS Niederschelden. Anstoß ist am Sonntag um 17:00 Uhr Deuz.

——————————–‐——————————‐——————————-‐——————————————

Testspielsieg gg. Salchendorf II

Am Donnerstag gewann unsere Erste auch ihr zweites Freundschaftsspiel hochverdient gegen die Zweite von Germania Salchendorf. Die Tore erzielten Jannick Schneider und Marlon Ezekwe bei zwei weiteren Aluminiumtreffern und einem verschossenen Elfmeter. 

——————————–‐——————————‐——————————-‐——————————————

Erstes Freundschaftsspiel mit 5:0 Sieg 

Am Sonntag den 09.07.2023 gewann unsere Erste ihr erstes Freundschaftsspiel gegen die U19 vom FV Wiehl (Spielt A-Jugend Verbandsliga) klar mit 5:0. Die Tore erzielten Marcel Schneider, Justin Groos, Jannis Becks (2) und Marlon Ezekwe.

——————————–‐——————————‐——————————-‐——————————————

Letztes Heimspiel : 5:1 Heimsieg


Unsere Erste spielte am letzten Spieltag zuhause gegen den bereits abgestiegenen FS Werdohl. Die Pflichtaufgabe wurde mit einem ungefährdeten 5:1 (2:1) Sieg erledigt. Schon früh ging unser Team durch einen Abstauber von Jonas Schneider nach schöner Vorarbeit von Justin Groos in Führung. Andre Nowak erhöhte dann kurze Zeit später auf 2:0. der Gegentreffer der wackeren Gäste fiel in der 30.Minute. Nach der Pause wechselte Trainer Mike Brado ersatzbedingt kräftig, was dem Spielfluss jedoch nicht beeinträchtigte. Jonas Schneider mit dem 3:0 und abermals durch einen Tor Marke "Tor des Monats" erhöhte mit seinen Treffern 2 und 3 auf 4:1. Danach bot sich unseren Jungs noch einige gute Gelegenheiten, u.a. wurde ein Elfmeter verschossen. Den Schlusspunkte setzte Robin Rademacher nach schöner Vorarbeit von Spielertrainer Mike Brado.

Bereits vor dem Spiel wurden die Spieler Philipp Scholz (BW Hillmicke), Lukas Dettmer (SG Finnentrop / Bahmenohl) und Jens Solbach (Tritt kürzer, Trainer A-Jugend) verabschiedet. Von der Mannschaft erhielt der ehemalige sportliche Leiter Dominik Holterhof ein Dankeschön-Trikot von der Mannschaft.

——————————–‐——————————‐——————————-‐——————————————

Derby Sieg gegen den VSV Wenden – Zweite gerettet


Unsere Erste konnte sich für die Hinspielniederlage beim VSV Wenden mit einem umkämpften 2:1 Heimsieg revanchieren. Der VSV hatte zunächst mehr vom Spiel, konnte daraus aber kein Kapital schlagen. Im Gegenteil : Unsere Jungs gingen nach einem Elfmeter (Foul an Groos) durch Kapitän Kevin Becker mit 1:0 in Führung. Keine 100 Sekunden später zappelte schon wieder der Ball im Netz des VSV. Marlon Ezekwe nutze die Unaufmerksamkeit des Gegners und sorgte für die zur Halbzeit verdiente 2:0 Führung. Nach dem Wechsel sahen die ca. 200 Zuschauern (Alle Kinder und Jugendlichen der JSG Altenhof/Wenden bzw. JSG OWA bekamen Freimarken) ein ausgeglichenes Spiel mit guten Chancen auf unserer Seite. Das Tor fiel jedoch auf der anderen Seite. Eine direkte verwandelte Ecke durch den früheren FCAler Cem Özer sorgte für eine spannungsreiche Schlussphase. Nachdem Justin Groos kurz vor Schluss nur die Latte getroffen hatte, gab es dann eine Schrecksekunde, als ein gegnerischer Spieler Kevin Becker bei dessen Abwehrversuch unglücklich auf den Unterarm trat. Der zunächst befürchtete Armbruch bestätigte sich dann aber zum Glück nicht. Wir hoffen, dass Kevin somit bald wieder einsatzfähig ist. So brachten die Brado-Schützlinge den Derbysieg unter Dach und Fach. 

 

Arbeitssieg beim RSV Meinerzhagen II

Unsere Erste landete beim stark abstiegsgefährdeten RSV Meinerzhagen II einen 4:2 Arbeitssieg. Zunächst sah alles nach einer klaren Sache aus, nachdem Justin Groos und Jonas Schneider unser Team schön früh mit 2:0 in Führung gebracht hatte. Kurz vor der Halbzeit kam aber der Gastgeber aus dem Nichts zum 2:2 Ausgleich, quasi mit dem Halbzeitpfiff. Nach dem Wechsel blieb das niveauarme Spiel ausgeglichen, bis das Kevin Becker nach einer Ecke den 3:2 Führungstreffer erzielen konnte. Jannik Schneider legte dann kurz vor Ende der Partie noch den vierten Treffer drauf und entschied somit das Spiel vollends.

——————————–‐——————————‐——————————-‐——————————————

Kreispokal-Halbfinale 1:2 verloren- Historische Chance verpasst

Im Halbfinale des Kreispokals konnte unser Team nicht an die gute Leistung vom Rüblinghausen-Spiel anknüpfen und verlor gegen einen kampfstarken Gegner verdient mit 1:2. Spielerisch war unser Team dem Gastgeber sicher überlegen, jedoch kaufte der SV Türk Attendorn um seinen überragenden Spielertrainer Yasin Colak unseren Spielern mit einfachen Mitteln wie Zweikampfstärke und Laufbereitschaft den Schneid ab. Man merkte nicht, dass wir eine historische Chance hatten, erstmals ein Kreispokalfinale zu erreichen und somit ggfs. auch die Chance auf die 2.Teilnahme am Westfalenpokal. Schade – die Enttäuschung bei den vielen mitgereisten Anhängern war spürbar groß. Den Anschlusstreffer in der 90. Minute erzielte Jens Solbach – leider zu spät.

——————————–‐——————————‐——————————-‐——————————————

Starke Leistung am Birkendrust bringt 5:2 Auswärtssieg

Nach der unerwarteten und vor allem unnötigen Niederlage gegen den SC LWL hat sich die Mannschaft rechtzeitig vor dem Halbfinale am Mittwoch beim SV Türk Attendorn mit einem klaren 5:2 (1:0) in Rüblinghausen den Frust von der Seele geschossen. Unser Team ging hochkonzentriert zur Sache – kein Vergleich zu dem schwachen Heimauftritt. In der 22.Minute war Jonas Schneider zum 1.Mal erfolgreich, als er nach einem eigenen Pfostentreffer, den Abpraller im Tor unterbrachte. Weitere gute Möglichkeiten wurden leider noch vergeben. Nach dem Wechsel wurde es dann unerwartet deutlich. Zunächst konnte Marlon Ezekwe zweimal nach toller Vorarbeit von Jonas Schneider zu 3:0 vollstrecken, ehe der überragende Jonas Schneider selbst zum vorentscheidenden 4:0 vollstrecken konnte. In der 63.Minute keimte beim Gastgeber nochmal etwas Hoffnung auf, jedoch stelle der eingewechselte Justin Groos nach Vorarbeit von Christian Faust den alten 4-Tore Abstand wieder her. Der Gastgeber kam dann nur noch zum 2.ten Treffer, wobei unser Team noch die ein oder andere Chance vergab. So blieb es am Ende beim hochverdienten Auswärtserfolg beim heimstarken VFR, Am kommenden Wochenende hat unser Team dann spielfrei und spielt in der Meisterschaft erst wieder am Sonntag den 07.05.23 um 13:00 Uhr beim RSV Meinerzhagen II.

———————————————————————————————————————————

Klare Niederlage gegen SC LWL

Im vorgezogenen Meisterschaftsspiel verlor unsere Erste gegen den abstiegsbedrohten SC LWL klar mit 2:4 (0:3). Bereits früh lag unser Team nach zwei schlimmen Fehlpässen mit 0:2 hinten. Kurz vor der Pause sogar noch das 0:3. Chancen wurden auf der anderen Seite wieder einmal leichtfertig vergeben. So ging es mit einem unerwarteten 0:3 in die Pause. Nach dem Wechsel hofften die nur 80 Besucher am Winterhagen vergeblich auf eine Wende, im Gegenteil : In der 51. Minute fiel gar das 0:4. Nun war die Messe gelesen. Christian Faust und Jannik Schneider erzielten dann noch die zwei Ehrentreffer, die bei etwas anderem Spielverlauf die Gäste fast noch ins Wanken gebracht hätte. Am kommenden Wochenende geht es am Sonntag beim VFR Rüblinghausen weiter. Anstoß ist um 15:00 Uhr am Birkendrust in Rüblinghausen. Vorher spielt noch unsere Zweite beim Klassenprimus VFR Rüblinghausen II. Anstoß ist um 12:30 Uhr.

———————————————————————————————————————————

Sieg gegen SG Mudersbach/Brachbach, Donnerstag gegen SC LWL

Am Wochenende konnte unsere erste im Heimspiel gegen die abstiegsbedrohte SG Mudersbach – Brachbach einen verdienten 2:0 Sieg einfahren. Die Tore in einem umkämpften Spiel erzielten Jannik Schneider per Kopf sowie der eingewechselte A-Jugendspieler  Wasilij Schmidt kurz vor Schluss. In der ersten Halbzeit musste unser Team den Sack bereits zumachen, als sie mehrere hochkarätige Torchancen vergab. Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich nicht viel gegen einen sehr tief stehenden Gegner. Dennoch wäre der Schuss fast nach hinten losgegangen, als die SG bei einem Konter nur die Querlatte traf. Kurze Zeit später erlöste dann Jannik Schneider nach schöner Flanke von Lukas Dettmer die Brado – Elf, ehe Wasilij mit seinem 1.Pflichtspieltor für die Senioren den Deckel drauf machte. Am kommenden Donnerstag geht es bereits im vorgezogenen Spiel gegen den SC LWL weiter. Anstoß ist um 19:00 Uhr am Winterhagen.

———————————————————————————————————————————

FCA verliert Derby beim SVO

Unsere Erste musste vor Spielbeginn einige schlechte Nachrichten hinnehmen. So waren einige Spieler (Becker, Stahl, Faust) angeschlagen oder gesperrt (Wurm, J.Schneider). Neben den Langzeitverletzten keine optimale Ausgangssituation. In der ersten Halbzeit war das Spiel gegen den SVO I relativ ausgeglichen, jedoch ging der SVO durch einen abgefälschten Schuss aus abseitsverdächtiger Situation glücklich in Führung. Eigene Chancen waren Mangelware und lediglich Lukas Dettmer prüfte den SVO Keeper mit einem Distanzschuss.

Auch unsere Erste verlor nach dem Wechsel den Faden und hatte große Mühe vor das gegnerische Tor zu kommen. Auf der Gegenseite führte ein  Eckball zur 2:0 Führung, wobei Jannis Kipping völlig frei zum Kopfball kam und sein 2.Tor erzielte. Nun wurde es immer schwerer aber bis auf eine leichte Feldüberlegenheit sprang wenig heraus. Als dann der SVO in der 80.Minute noch einen berechtigen Elfmeter erhielt und diesen durch Valido verwandelte, war die Begegnung vor gut 600 Zuschauern endgültig entschieden. Der SVO führt nun die Tabelle mit 7 Punkte vor Freudenberg und 9 Punkten vor uns an.

——————————————————————————————————————————–

FCA verliert Punkte beim 2:2 gegen Niederschelden

Vor dem Derby beim SVO ließ unsere Erste zwei wichtige Punkte gegen den SUS Niederschelden liegen. Nach frühem zweimaligen Rückstand kam unser Team durch Tore von Jannik und Jonas Schneider noch zu einem Unentschieden, musste aber aufgrund der Chancen gewinnen. Hinzu kamen unglückliche Entscheidungen, in denen uns eigentlich mindestens ein Elfmeter hätte zustehen müssen. Zudem war ein Tor der Gäste irregulär, da der Ball eindeutig vorher im Aus war.

——————————————————————————————————————————–

FCA ergattert 3 Punkte in Plettenberg

Unsere personell arg gebeutelte 1. Mannschaft hat in Plettenberg nach einer starken kämpferischen Leistung einen Sieg eingefahren. Nach Toren von Kevin Becker und Jens Solbach ging es mit einer 2:0 Führung zum wohlverdienten “Pausentee”. Jonas Schneider erhöhte nach dem Wiederanpfiff auf 3:0. Im Nachgang kam der TuS bis auf ein Tor heran, ehe Justin Groos den 4:2 Endstand markierte. Mit dem wichtigen Sieg kletterte unser Team auf Tabellenrang 2. Am nächsten Sonntag gibt der SuS Niederschelden seine Visitenkarte am heimischen Winterhagen ab.

———————————————————————————————————————————

Sieg gegen den SG Hickengrund 

Unsere Erste konnte ihrer Favoritenrolle gegen das Tabellenschlusslicht SG Hickengrund mit einem deutlichen 6:0 Sieg gerecht werden. In der ersten Halbzeit sah es lang nicht nach einem solch deutlichen Sieg aus, lediglich Jonas Schneider traf nach schöner Vorarbeit von Henrik Stahl mit 1:0. In der zweiten Halbzeit musste die SG dann aber ihrem läuferischen Aufwand in der ersten Halbzeit Tribut zollen und so erzielten Jens Solbach, Justin Groos, André Nowak sowie zwei mal der eingewechselte Spielertrainer Mike Brado zum 6:0 Endstand. Einige gute Chancen wurden dabei noch ausgelassen, sodass der Gast am Ende sogar noch höher hätte verlieren können. Am kommenden Sonntag geht es für unser Team zum schweren Auswärtsspiel nach Plettenberg.

———————————————————————————————————————————

Arbeitssieg gegen Angstgegner FC Eiserfeld

Unser Team kam zuhause gegen den FC Eiserfeld zu einem hart erkämpften 3:2 Sieg. Nach dem wir in den letzten Spielen gegen den FCE oft verloren haben, sahe es auch in der ersten Halbzeit nicht danach aus, als ob unsere Erste diese Serie brechen könnte. Eine ganz schwache Vorstellung sorgte für den verdienten 0:1 Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit kam unser Team dann aber mit einer ganz anderen Körpersprache aus der Kabine. Jannik Schneider konnte auch schnell für den 1:1 Ausgleich sorgen. Doch eine Unachtsamkeit sorgte für die erneute Gästeführung wie aus dem Nichts. Lukas Dettmer sorgte dann mit einer Energieleistung für den 2:2 Ausgleich und erneut Jannik Schneider brachte unser Team dann erstmals in Führung. Zum Ende hin war es ein offener Schlagabtausch den wir letztlich glücklich aber nicht unverdient für uns entscheiden konnten. Am kommenden Sonntag kommt die SG Hickengrund, die zuletzt gegen Eiserfeld Unentschieden und gegen Meinerzhagen das erste Mal gewinnen konnte, an den Winterhagen. Unsere Mannschaft tut gut daran, den Gast nicht zu unterschätzen.

———————————————————————————————————————————

Torloses Spitzenspiel in Freudenberg

Unser Team kam beim Tabellenzweiten SV Fortuna Freudenberg zu einem verdienten Punktgewinn, wobei eigentlich mehr hätte rausspringen müssen. So hatte unser ersatzgeschwächtes Team bereits in der ersten Halbzeit gute Gelegenheiten um in Führung zu gehen, scheiterte aber entweder am Keeper der Fortunen oder zielte knapp daneben. Auch in der zweiten Hälfte ein ähnliches Bild : Unser Team war spielerisch überlegen und hatte auch deutlich mehr Chancen. Aber wie das immer ist wenn man vorne die Dinger nicht macht, geht der Schuss auch mal nach hinten los. Hier kam der Gastgeber bei einem Konter zu einem Lattentreffer, der den Spieleverlauf etwas auf den Kopf gestellt hätte. Am Ende blieb ein Unentschieden, welches weder uns noch dem Gastgeber reicht, um am Tabellenführer SV Ottfingen dran zu bleiben. Zu erwähnen ist noch, dass Christian “Ecki” Faust bereits nach 15 Minuten mit einer schweren Sprunggelenksverletzung raus musste. Wir wünschen Ihm auf diesem Wege gute Besserung. Am kommenden Wochenende spielen wir zuhause gegen den FC Eiserfeld, bei dem wir in der Hinrunde leider verloren haben. Anstoß ist um 15:00 Uhr am Winterhagen.

———————————————————————————————————————————

Remis zum Auftakt gegen SV Türk Attendorn

Das erste Spiel des Jahres gegen den SV Türk Attendorn endete mit einem leistungsgerechten 2:2. Während unsere Elf sehr gut ins Spiel kam und durch Kevin Becker per Elfmeter früh in Führung ging kam danach der Gast immer besser ins Spiel und lag zur Pause nicht unverdient mit 2:1 in Führung. Nach dem Wechsel kam durch die Einwechselung von Mike Brado gerade offensiv etwas mehr Durchschlagskraft und so kam unser Team zu guten Chancen. Zweimal verhinderte das Aluminium den Ausgleich. Gut 10 Minuten vor Schluss war es erneut Kevin Becker, der nach schöner Vorarbeit von Jannik Schneider den verdienten Ausgleich erzielen konnte. Alles in Alleim eine verdiente Punkteteilung zum Auftakt, wie nach dem Spiel beide Trainer bestätigten. Am kommenden Sonntag spielen wir ein Freundschaftspiel gegen den A-Ligisten SV Rahrbachtal. Anstoß ist um 15:00 Uhr in Rahrbach. In der darauf folgenden Woche spielt unser Team beim Tabellenzweiten SV Fortuna Freudenberg. Anstoß ist um 15:00 Uhr in der Wedding in Freudenberg.

———————————————————————————————————————————

Unnötiger Punktverlust im Derby – 1:1 in Rothemühle

Im letzten Spiel des Jahres kamen unsere Jungs beim zuletzt sehr starken SV Rothemühle nur zu einem 1:1. Unsere Jungs begannen sehr konzentriert und erarbeiteten sich bereits nach wenigen Minuten ein klares Übergewicht. Diesen spielerischen Vorteil konnten wir dann bei mehreren guten Chancen durch Marlon Ezekwe und Jannik Schneider nicht nutzen. In der 17.Minute jedoch erzielte Jannik Schneider durch einen haltbaren Schuss ins lange Eck die verdiente 1:0 Führung. In der Folgezeit verpasste unser Team aus den guten Chancen eine höhrere Führung zu erzielen. Pech hatte Lukas Dettmer mit einem Pfostenschuss. So kam es, wie es immer kommt wenn man vorne die Dinger nicht macht. Rothemühle kam durch ihre erste Chance zum Ausgleich. Der Spielverlauf war somit auf den Kopf gestellt. Nach der Pause war es dann ein Spiel, bei dem wir zwar optisch überlegen waren, jedoch wenig Zwingendes herausspielen konnten. Dennoch bot sich Jannik Schneider eine sehr gute Gelegenheit und auch Jens Solbach scheiterte an der Latte, wobei der Nachschuss aus kürzester Distanz von uns nicht über die Linie gebracht werden konnte. Auf der andren Seiten hatte der SVR auch bei 12 Situationen die Gelegenheit in Führung zu gehen. Am Ende blieb ein unnötiger Punktverlust, durch den man dennoch bis auf 3 Punkte an den neuen Tabellenführer Fortuna Freudenberg heranrücken konnte. Unser Team geht nun in die wohlverdiente Winterpause, in der drei Hallenturniere geplant sind. Der Höhepunkt wird sicher der Gemeindepokal am zweiten Januar Wochenende sein. In der Meisterschaft geht es am 12.02.2023 gegen Aufsteiger Türk Attendorn.

———————————————————————————————————————————

Hochverdienter 2:0 Sieg beim FSV Werdohl

Im Auswärtsspiel beim heimstarken FSV Werdohl gelang unserer Elf ein wichtiger Sieg um am Spitzenduo Ottfingen/Freudenberg dran zu bleiben. Von Beginn an war unser Team hochkonzentriert und war sofort in der Begegnung drin. Nach vorne war Justin Groos als Sturmspitze sehr aktiv und wurde immer wieder in Szene gesetzt. Hinten ließ die Viererkette mit den IV’s Robin Rademacher und Christian “Ecki” Faust sowie Henrik Stahl und dem starken Jonas Schneider so gut wie nichts zu. Nach mehreren Annäherungsversuchen schaffte Justin Groos dann nach schöner Vorarbeit von Lukas Dettmer die wichtige und verdiente 0:1 Führung. In der Folgezeit bemühte sich der Gastgeber um den Ausgleich, hatte aber nur wenig Zwingendes zu bieten. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Unsere Elf war deutlich überlegen und so fiel dann in der 59.Minute die 0:2 Vorentscheidung. Bei einem sehenswert vorgetragenen Angriff legte Justin Groos den Ball gekonnte mit der Hacke zurück auf den aufgerückten und wiedergenesenen Jannik Schneider, der dem Werdohler Keeper keine Abwehrchance ließ. Nun warf Werdohl alles nach vorne und so ergaben sich einige gute Gelegenheiten, dass Ergebnis höher zu schrauben. Leider traf Lukas Dettmer nur den Pfosten und auch der eingewechselte Marlon Ezekwe, Jannik Schneider und Justin Groos scheiterten. Da hinten weiterhin die Null stand, blieb es beim hochverdienten Auswärtssieg. Nun geht es am kommenden Sonntag zum Derby nach Rothemühle. Anstoß ist um 14:30 Uhr, da eine Spielverlegung aufgrund des Altenhofer Weihnachtsmarktes von Rothemühler Seite nicht zugestimmt wurde.

———————————————————————————————————————————

Verdiente 0:2 Niederlage gegen Freier Grund – Spielfreies Wochenende

Im letzten Heimspiel des Jahres setzte es gegen den FC Freier Grund eine unnötige aber verdiente 0:2 Niederlage. Unsere dezimierte Erste verlor aufgrund einer schwachen Gesamtleistung verdient gegen den zuletzt erstarkten Abstiegskandidaten und hat nun als Tabellendritter 6 Punkte auf den Tabellenführer SV Ottfingen. Nach der bitteren Niederlage gegen den VSV Wenden hat sich unsere Erste leider die gute Zwischenserie mit 8 nicht verlorenen Spielen kaputt gemacht. Nichtsdestotrotz müssen unsere Jungs nun schnell wieder in die Spur kommen, damit in den abschließenden beiden Auswärtsspielen beim FSV Werdohl und im Derby gegen den SV Rothemühle wichtige Punkte im Kampf um die vorderen Plätze geholt werden. Dies wird sicher kein Selbstläufer, aber nach der sonntäglichen Pause hoffen wir zumindest darauf, dass die verletzten Spieler wie Jannik und Jonas Schneider sowie die angeschlagenen Spieler wieder fit sind. Jannis Becks wird uns wohl in dieser Saison nicht mehr zur Verfügung stehen, denn leider hat sich bei ihm der Kreuzbandriss und ein angerissener Meniskus bewahrheitet. Wir wünschen Jannis auf diesem Wege alles Gute und schnelle Genesung.

———————————————————————————————————————————

Ganz bittere 0:1 Derby-Niederlage beim VSV Wenden – 4 Verletzte

Im Derby beim VSV Wenden musste unsere Erste eine ganz bittere 0:1 Niederlage einstecken. Aufgrund von 4 Verletzten (Jonas Schneider musste am Kinn genäht werden, Jannik Schneider musste am Knie genäht werden, Jannis Becks Knie verdreht, Mike Brado Schulterprellung) rückte das Ergebnis eher in den Hintergrund.  Obwohl wir bereits nach 40 Minuten  drei Ausfälle zu beklagen hatten, hatten wir die besseren Chancen und erzielten nach einem ersten Lattentreffer (35.) auch die vermeintliche 1:0 Führung durch Mike Brado. Der Schiedsrichter pfiff jedoch Abseits, wobei er einen auf der Torauslinie stehenden VSV Spieler  übersah und auch trotz Proteste den Treffer nicht gab. So ging es mit 0:0 in die Halbzeit. Danach war es ein offenes Spiel und der Gastgeber ging durch einen Sonntagsschuss glücklich mit 1:0 in Führung. Unsere Mannschaft, die zwar nicht ihren besten Tag erwischte, hatte danach alleine in der letzten Viertelstunde mehrere gute Gelegenheiten auszugleichen, scheiterte aber entweder am Pfosten (Brado) oder vergab leichtfertig. So musste man vor ca. 250 Zuschauern diese ganz bittere Niederlage einstecken von der Nils Lüke als Trainer des VSV Wenden nachher zur WP meinte : „Heute hatten wir den Papst in der Tasche – Gute Besserung an die Verletzten“.
Ob bzw. wann die 4 Verletzten wieder einsatzfähig sind ist derzeit offen. Wir können nur hoffen, dass es bei Allen nicht so schlimm ist, für Sonntag gegen den FC Freier Grund (14:30 Uhr) werden jedoch wohl alle ausfallen.

———————————————————————————————————————————

2:0 Arbeitssieg gegen den RSV Meinerzhagen II

Im Verfolgerduell fuhr unsere Erste in einem ausgeglichenen Spiel wichtige Punkte ein. Der Gast aus Meinerzhagen erwies sich als starker Gegner und kombinierte sich über die Spitzen Bock und Aktas öfters sehr gefährlich vor unser Tor. Nachdem Andre Nowak nach schöner Vorarbeit von Jannik Schneider in der 28.Minute das 1:0 markierte, hofften die 120 Anhänger auf eine klare Angelegenheit. Der Gast tat uns jedoch nicht den Gefallen und zeigte in der Folge ansehnlichen Fussball. So ging es mit einer etwas schmeichelhaften Führung in die Pause. Auch danach war es ein ähnliches Spiel. Der Gast hatte gute Gelegenheiten, die entweder leichtfertig vergeben wurden oder von Keeper Marcel Hagenbäumer entschärft wurden. Angriffe unserer Elf blieben ebenfalls lange erfolglos. In der 66.Minute stellte die Brado-Elf dann doch auf 2:0 nachdem der Keeper einen Solbach-Schuss nur abklatschen konnte und Marcel Schneider per Abstauber erfolgreich war. Die Gäste steckten jedoch nicht auf und wer weiß, wenn der Gast aus seinen vielen Gelegenheiten einen Treffer gemacht hätte, ob das Spiel noch gekippt wäre. So hatte auch unsere Elf in den letzten Minuten durch die offene Spielweise der Gäste noch zwei 100%-tige, die jedoch ebenfalls leichtfertig vergeben wurden. So blieb es am Ende beim etwas schmeichelhaften, jedoch nicht unverdienten Heimsieg.

Am  kommenden Sonntag kommt es zum Derby gegen den VSV Wenden. Anstoß ist um 14:30 Uhr am Nocken in Schönau. Hier hat sich der VSV in Absprache mit unserem Jugendvorstand eine tolle Aktion einfallen lassen :

Der VSV Wenden lädt alle Kinder und Jugendlichen der JSG Altenhof/Wenden bzw. JSG OWA zum Heimspiel gegen Altenhof am kommenden Sonntag, 06.11 um 14:30 Uhr ein. Natürlich sind auch Trainer, Eltern, Geschwister und Freunde herzlich willkommen.
Jeder Jugendspieler der JSG AW oder OWA bekommt freien Eintritt zum Spiel und 3 Wertmarken, die für jeweils ein Getränk oder eine Portion Pommes, Wurst, Waffel oder ein Stück Kuchen eingesetzt werden können. Die Ausgabe der Wertmarken erfolgt an der Kasse.
Wir möchten uns mit dieser Aktion bedanken. Ihr seid unserer JSG und dem Fußball auch während der Coronazeit treu geblieben. In diesem Sinne: Wir sehen uns am Sonntag auf dem Nocken und freuen uns auf Euch!

Dieses können wir nur unterstützen !!!

———————————————————————————————————————————

Klarer 4:0 Sieg im Kreisderby

Im Kreisderby beim SC LWL konnte unsere Erste einen ungefährdeten, jedoch erst am Ende, deutlichen Auswärtssieg feiern. Von Beginn an war unser Team die bessere Mannschaft. Mit einem klaren Spielaufbau und sicheren Passspiel, drängten wir den Geggner in die eigene Hälfte zurück. Es dauerte jedoch bis zur 34.Minute, ehe Robin Rademacher nach Solbach-Ecke zur verdienten Führung einköpfen konnte. Der Gastgeber kam nur durch seine schnellen Stürmer zu Gegenangriffen, hatte aber tatsächlich vor der Pause noch eine große Chance zum Ausgleich – dieses hätte den Spielverlauf jedoch völlig auf den Kopf gestellt. Die zweite Hälfte verlief ähnlich. Unsere Junge, angetrieben vom Mittelfeld-Duo Marcel und Jannik Schneider brachten unsere Stürmer ein ums andere Mal in gute Schussposition. Leider hatte entweder immer ein Abwehrspieler ein Bein dazwischen, der Torwart konnte parieren oder unsere Jungs verfehlten das Tor. Das zweite Tor wollte nicht fallen, im Gegenteil. Denn hätte der wiedergenesene Marcel Hagenbäumer bei einer Dreifach-Chance nicht sehr gut pariert, wäre der total unverdiente Ausgleichstreffer gefallen. Nachdem dann Mike Brado sich selber eingewechselt hatte, kamen wir mit seiner 1.Aktion zum verdienten 2:0. Er tankte sich auf der linken Seite durch und legte André Nowak mustergültig quer, sodass dieser nur noch einschieben musste. Weitere 5 Minuten später machte unser Spielertrainer dann das entscheidende 3:0 und wiederum mit quasi dem Schlusspfiff legte er Justin Groos den Ball so vor, dass dieser den Ball nur noch über die Linie drücken musste. Alles in Allem ein auch in dieser Höhe hochverdienter Sieg, mit dem wir auch Spitzenreiter Ottfingen auf den Fersen bleiben.

———————————————————————————————————————————

Elfmeterkrimi im Käfig sicher Halbfinaleinzug

Im Viertelfinale des Kreispokals kam es im Langeneier Käfig  zur Revanche zwischen dem Kreisligisten FC Laki und unserem FCA. Nach furiosem Beginn, bei dem unsere stark ersatzgeschwächte Mannschaft (es fehlten aus der Stammelf Hagenbäumer, Becker, Dettmer, Faust, Groos, Stahl)  vier 100% tige Chancen nicht nutzen konnte. Erst im 5.Anlauf traf Andre Nowak nach schöner Vorarbeit von Jonas Schneider. Danach km jedoch Sand ins Getriebe und Laki kam besser ins Spiel. Ein unhaltbarer Freistoß sorgte dann für den sehr schmeichelhaften Ausgleich. Nach diesem Gegentreffer wurde Laki jedoch immer mutiger und gestaltete das Spiel ausgeglichen. So ging es nach der Pause weiter und erst ein tolles Freistoßtor von Jannik Schneider brachte uns dann wieder mit 2:1 in Führung. Wer jedoch glaubte, dass dieses für den Einzug ins Halbfinale reichte, wurde mal wieder eines besseren belehrt. Eine direkt verwandelte Ecke sorgt in der 80.Minute für den nicht unverdienten Ausgleich. Somit ging es ins Elfmeterschießen. Hier behielten alle Altenhofer Schützen (Marcel Schneider, Jannis Becks, Jan-Peter Stein, Mike Brado und Marlon Ezekwe) die Nerven  sodass Tom-Luca Echardt mit seinem gehaltenen letzten Elfmeter zum Helden avancierte. Damit stehen wir (wohl ?) erstmalig  in unserer Vereinsgeschichte im Halbfinale des Kreispokals. Die Auslosung der Begegnungen wird beim Hallenmasters im Februar stattfinden. Herzlichen Glückwunsch an die Brado-Elf.

———————————————————————————————————————————

2:2 Unentschieden im Spitzenspiel

Im Spitzenspiel gegen den VFR Rüblinghausen kam unser Team vor 170 Zuschauern nicht über ein 2:2 hinaus, musste sich beim eingewechselten Jens Solbach sowie Jung-Keeper André Stahl bedanken, dass das Spiel nicht verloren ging. Früh lag unser Team mit 0:1 hinten (2.) und spielte somit dem Gegner, der zu Beginn stark presste, sich aber danach bei unseren Angriffen sehr tief zurückzog, in die Karten. So musste ein Elfmeter, verursacht an Justin Groos zum 1:1 Halbzeitstand herhalten. Jannik Schneider verwandelte sicher. Im zweiten Abschnitt dasselbe Spiel. Rüblinghausen presste und ging in der 48.Minute erneut mit 2:1 in Führung. Wieder mussten wir hinterherlaufen und Rüblinghausen hatte sogar Möglichkeiten weiter zu erhöhen. Hier erwies sich André Stahl, in seinem 2.Spiel als Hagenbäumer-Vertreter als sicherer Rückhalt. In der 84.Minute erzielte dann Jens Solbach nach einem schönen Angriff das 2:2. In den letzten Minuten wog das Spiel dann hin und her und André Stahl hielt mit einer schönen Aktion den Punkt fest (88.). Letztlich war das Unentschieden aufgrund des Zeitpunkts sowie der guten VFR – Chancen schmeichelthaft.

Am kommenden Sonntag spielt unsere Erste das nächste Derby gegen LWL, Anstoß ist um 15:00 Uhr in Weltringhausen. Vorher kommt es im Langeneier Käfig im Viertelfinale des Kreispokals zur Revanche, denn im letzten Jahr sind wir dort früh aus dem Pokal ausgeschieden.

———————————————————————————————————————————-

5:1 Pflichtsieg bei der SG Mudersbach/Brachbach

Im Spiel bei der abstiegsgefährdeten SG Mudersbach / Brachbach gelang unserem Team der wichtige Pflichtsieg. Obwohl unser Team das gesamte Spiel über spielerisch überlegen war, stand das Spiel sehr lange auf des Messers Schneide. So gelang dem Außenseiter in der 20.Minute nach einem eiskalten Konter die überraschende Führung. Unsere Mannschaft fand zunächst kein Mittel gegen die kompakt stehende SG – Abwehr. Beste Chancen wurden zudem nicht genützt und so ging es mit einem nicht erwarteten Rückstand in die Pause. Nach dem Spiel bot sich den ca. 20 mitgereitsten Fans das gleiche Bild. Unsere Mannschaft biss sich an der Abwehr die Zähne aus und lief zudem immer wieder in Konter. Eine Riesenchance hatte dabei der Gastgeber, als ein Stürmer völlig alleine auf Marcel Hagenbäumer zulief, an seiner tollen Reaktion aber scheiterte und auch den Nachschuss nicht verwerten konnte, den Robin Rademacher mit dem Kopf noch über das Tor lenken konnte. Wäre hier das 2:0 gefallen, wer weiß wie das Spiel ausgegangen wäre. So kam unsere Mannschaft jedoch zum 1:1 Ausgleich durch Jannik Schneider, der einen satten Schuss plaziert im unteren Eck verwerten konnte. Als die SG dann einen Kopfball aus 5 Metern an den Pfosten nicht im Tor unterbringen konnte, schien das Spiel zu kippen, spätestens als der Schiri nach einem Handspiel auf den Elfmeterpunkt zeigte. Justin Groos konnte die Gelegenheit aber nicht nutzen und so musste eine umstrittene Ecke herhalten, um durch Jannik Schneider mit schönem Hackentrick in Führung zu gehen (78.). Danach ließ unser Team 100%tige im Mintentakt liegen und erst als Jannis Becks in der 89. Minute das 3:1 erzielte, war das Spiel entschieden. In der Nachspielzeit konnte dann Jannik Schneider mit seinem 3. und 4.Tor jeweils nach schöner Vorarbeit seiner Mitspieler, das Ergebnis in die Höhe treiben. Ein Chancenverhältnis von 13:3 spiegelt dann auch die Überlegenheit unserer Jungs wieder, obwohl es auch anders hätte ausgehen können. Am kommenden Wochenende spielt unsere Erste bereits am Freitag um 19:00 Uhr gegen den Tabellenvierten VFR Rüblinghausen. Die Mannschaft hofft auf lautstarke Unterstützung wie gegen den SVO, denn nur mit einer TOP-Leistung kann man die starke Wasem-Truppe schlagen. Mit einem Unentschieden, könnte man zudem bis Sonntag die Tabellenführung übernehmen.

———————————————————————————————————————————-

3:0 Derby-Sieg gegen SV Ottfingen

Im Spitzenspiel des Wochenendes konnten unsere Jungs einen ungefährdeten 3:0 (3:0) Sieg gegen den SVO erreichen. Schon früh ging die Brado-Elf durch André Nowak’s Kunstschuss in Führung (15.Minute). Justin Groos konnte nach schöner Vorarbeit von Jens Solbach kurze Zeit später aus kurzer Distanz zum 2:0 nachlegen. Nach einem Rempler an Jannis Becks verwandelte Jannik Schneider zur verdienten 3:0 Halbzeitführung. Nach dem Wechsel kam der Gast zwar durch einen Doppelwechsel mit May und Hartwig etwas besser ins Spiel, konnte aber unser Tor nicht groß in Gefahr bringen. Auf der anderen Seite hatte Jannik Schneider noch eine sehr gute Gelegenheit zu erhöhen, es blieb aber beim 3:0.  Nach dem Spiel feierte ein Großteil der 350 Zuschauer sowie die Mannschaft im Sportheim beim “Anstoß” den viel umjubelten Derbysieg.

———————————————————————————————————————————-

Erste mit 4:4 beim SuS Niederschelden

Unsere Erste bleibt dem Führungsduo aus Meinerzhagen und Ottfingen weiter auf den Fersen, gab aber im Auswärtsspiel beim SuS Niederschelden eine deutliche 4:2 Führung aus der Hand. Bereits früh gingen unsere Jungs durch Jannis Becks nach schöner Vorarbeit von Andre Nowak mit 1:0 in Führung. Danach hatten die Brado-Schützlinge das Spielgeschehen weitestgehend im Griff und weitere gute Gelegenheiten nicht genutzt werden konnten. So fingen wir uns in der Nachspielzeit der 1.Halbzeit doch noch den Ausgleich, nachdem es unserer Abwehr mehrmals nicht gelungen war, den Ball entscheidend aus der Gefahrenzone zu schlagen und der SUS aus kurzer Distanz einnetzen konnte. Mit dem unglücklichen Ausgleich ging es in die Halbzeit. Direkt nach der Halbzeit erwischte der Gastgeber den besseren Start und so tauchte nach einem unnötigen Ballverlust und einem langen Ball Torjäger Herrmann alleine vor unserem Tor auf und wurde dabei beim Klärungsversuch gefoult. Der daraus resultierende Elfmeter war eine durchaus vertretbare Entscheidung, welchen Niederschelden durch Sonntag zur schmeichelhaften Führung nutzte. Wer nun dachte, dass unsere Mannschaft sich geschlagen gegeben hatte, wurde schnell eines Besseren belehrt. Innerhalb von 8 Minuten drehten Justin Groos, Jens Solbach und Andre Nowak das Spiel zu einer beruhigenden 4:2 Führung. Aber auch dieses war noch nicht die Entscheidung, denn unsere Defensive lud den Gegner mit halbherzigem Eingreifen zu Angriffen an, was innerhalb kurzer Zeit zu Ecken und Standardsituationen im Minuten-Takt führte. Hier lag leider der Unparteiische mit seinen Entscheidungen auch nicht immer richtig. Zwei dieser Szenen konnte Nico Herrmann nach ähnlichem Muster jeweils aus Kurzdistanz zum nicht mehr für möglich gehaltenen Ausgleich nutzen. Obwohl unser Team danach noch einmal versuchte das Spiel an sich zu reißen und auch noch zu ansprechenden Versuchen kam, verhinderte André Stahl in der 5.Minute der Nachspielzeit dann jedoch noch einen scharfen Schuss nach einem SUS Konter eine Niederlage. Obwohl man vor dem Spiel, unter Berücksichtigung der Ausfälle, auch mit einem Punkt zufrieden gewesen wäre, gingen wir nach dem Abpfiff des Schiris in der 98.Minute als gefühlter Verlierer vom Platz, da wir leider den klaren 4:2 Vorsprung nicht über die Zeit retten konnten. Es war ein Spiel, welches an unsere Aufstiegssaison 2015 erinnerte, als wir nach ähnlichem Spielverlauf 5:5 spielten.

———————————————————————————————————————————-

Erste mit 3:1 Heimsieg gegen den TuS Plettenberg

Unsere Erste bleibt zuhause weiter ungeschlagen und setzte sich mit dem 3:1 gegen den TuS Plettenberg durch. Bereits früh ging unser Team durch Justin Groos mit 1:0 in Führung (3.). In der Folgezeit konnten die Brado-Schützlinge jedoch weitere gute Gelegenheiten nicht nutzen und so ging es mit der knappen Führung in die Halbzeit. Direkt nach der Halbzeit erwischte unser Team dann erneut einen guten Start und legte mit Toren von Jannis Becks und Henrik Stahl zur beruhigenden 3:0 Führung vor. Leider brachte ein vermeidbarer Foulelfmeter die Gäste auf 1:3 heran, die danach alles nach vorne warfen. In dieser Phase hatte unser Team Glück, dass der Gast nicht mehr aus seinen Chancen machte. Gegen Ende des Spiels wurden unsere Jungs dann wieder stärker und brachten am Ende das Spiel verdient zu Ende.

———————————————————————————————————————

Erste mit 4:1 Auswärtssieg bei der SG Hickengrund

Gegen den Siegerland-Aufsteiger kam unsere Erste zu einem 4:1 (3:1) Pflichtsieg. Der Gastgeber , der für seine starken kämpferischen Leistungen bekannt ist, wurde bereits in den ersten 30 Minuten auf die Verliererstraße geschickt. Durch einen haltbaren Freistoß von Jannik Schneider sowie zwei sehr schön herausgespielten Toren durch Justin Groos (Vorlage Brado) und Jonas Schneider (Vorlage Dettmer) lag unser Team bereits nach einer halben Stunde klar mit 3:0 in Führung. Leider stellte unser Team danach das Fussballspielen überwiegend ein und kassierte sogar durch einen der wenigen SGH-Angriffe kurz vor der Halbzeit noch das 3:1. Nach der Halbzeit plätscherte das Spiel dann ohne große Höhepunkte bis zur 90.Minute dahin und lediglich Justin Groos mit seinem zweiten Tor nach Vorlage von Marlon Schlechtriehm sorgte noch für einen Höhepunkt im Spiel. Am Ende stand jedoch ein niemals gefährdeter 4:1 Sieg, der mit dieser Leistung bei einem Gegner anderen Kalibers sicher nicht zustande gekommen wäre. Am kommenden Sonntag spielt unsere Erste, die aktuell den 3.Tabellenplatz inne hat, zuhause um 15:00 Uhr gegen den heute siegreichen SC Plettenberg.

———————————————————————————————————————

Erste Niederlage der Ersten Mannschaft beim FC Eiserfeld mit 1:3 Toren.

Durch ein 3:1 holte sich der FC Eiserfeld in der Partie gegen den FC Altenhof drei Punkte.

Marc Steffen Freund machte in der 32. Minute das 1:0 für die Eiserfelder perfekt. Zur Pause behielt der FC die Nase knapp vorn. Mike Brado kam nach der Pause aufs Feld.. Per Elfmeter traf Freund vor 70 Zuschauern zum 2:0 für den FC Eiserfeld. Für den FC Eeiserfeld machte Atembeh Forsong, das 3:0 für die Gastgeber in der (90.). Kurz darauf traf  Lukas Dettmer in der Nachspielzeit für den Altenhof in der (94.)zum 1:3. Am Ende behielten die Eiserfelder gegen den FCA die Oberhand.

———————————————————————————————

Unserer Erste Mannschaft gewinnt standesgemäß im Pokal mit 0:7 bei SV Trockenbrück.

Spielverlauf. (25.) 0:1 Marcel Schneider (27.) Jannik Schneider 0:2 (34.) Lukas Dettmer 0:3 (55.) Jannik Schneider 0:4 (58.) Robin Rademacher 0:5 (77.) Marcel Schneider 0:6 (82.) Jannik Schneider.

Und steht in der dritten Pokalrunde.

———————————————————————————————————————————————————————

 

 

Unsere Erste Mannschaft spielt vor 250 Zuschauern im Spitzenspiel gegen SV Fortuna Freudenberg 1:1

 

 

In den ersten 45 Minuten ist es ein Spiel auf Augenhöhe bevor, Eike Moll in der (44.) Minute das 1:0 für Fortuna Freudenberg erzielte.  Nach der Pause legten unsere Jungs so richtig los und hatten auch Hochkarätige Tormöglichkeiten. Dann kam die (70.) Minute Robin Rademacher hämmert nach einer Ecke von Lukas Dettmer den Ball in die Maschen zum 1:1. In der (74.) Minute sah Robin Rademacher die Rote Karte nach einer Notbremse. Auch mit einem Mann weniger drückte unsere Mannschaft weiter auf das Trainingstor und versuchte alles um den Sieg einzufahren. Am Ende war es ein 1:1 wo beide Mannschaften mit zufrieden sein konnten. Am Sonntag spielt der FC Altenhof in Eiserfeld.

—————————————————————————————————————————–

A-Jugend JSG Ottfingen/Wenden/Altenhof spielt Gestern Abend im Heimspiel gegen JSG Drolshagen/Olpe/Rhode 3:3

 

In der Anfangsphase kam unsere A-Jugend nicht so richtig ins Spiel und musste sich ersteimal Sammeln. Nach 15 Minuten erspielten sich die Jungs die ersten Möglichkeiten, bis zur Pause war es ein Spiel mit vielen Fehlern auf beiden Seiten.Unsere Jugend kam nach der Pause anders auf den Platz zurück, und erspielten sich einige Möglichkeiten es dauerte bis zur (50.) Minute dann viel das 1:0 durch Sami Blakqori.Sami Blakqori erhöhte in der (53.) Minute sogar auf 2:0. Im gegen Zug eine Minute später in der (54.) Minute viel das 2:1 für die JSG Drolshagen. In der (63.) Minute viel das 3:1 für die Jungend von Trainer Ralf Decher. Torschütze Eren Ekizoglu.  Die JSG Drolshagen/Olpe/Rhode erspielten sich trotz einen Spieler weniger noch ein 3:3 Unentschieden.

 

 

 

 

 

 

2:1 Auswärtssieg der Ersten beim Aufsteiger SV Türk Attendorn

Bereits nach wenigen Zeigerumdrehungen sorgte Jannik Schneider mit seinem Kopfball-Treffer vor nur 50 Zuschauern für die Führung der Altenhofer (6.) wobei die Pausenführung in einem sehr intensiv geführten Spiel nicht unverdient war. Dennoch kam der Neuling durch Ahmet Kalkan in der 63. Minute zum Ausgleich. Lukas Dettmer versenkte die Kugel dann mit einem tollen 25-Meter Freistoß in den Torwinkel zum entscheidenden 2:1 (76.). Ein verdienter, jedoch hart erkämpfter Erfolg der Brado Elf. Am kommenden Sonntag kommt es um 15:00 Uhr zum Spitzenspiel gegen den Vorjahreszweiten und Top-Favoriten Fortuna Freudenberg. Die Mannschaft hofft in diesem wichtigen Spiel auf lautstarke Unterstützung aus “Block 14”.

 

 

 

Unsere Erste Mannschaft gewann vor 300 Zuschauern im Pokal gegen den Landesligisten FSV Gerlingen mit 3:0 (0:0).

Lange Zeit sah es im Duell unsere Mannschaft und dem Westfalenligaabsteiger FSV Gerlingen nach einem Elfmeterschießen aus, dann kam die Einwechselung in der Zweiten Halbzeit von Hendrik Stahl der in der 76 Minute das 1:0 für den FC Altenhof erzielte. Drei Minuten später  in der 79 Minute fiel das 2:0 durch unseren Spielertrainer Mike Brado, den Schlusspunkt in der Partie setzte Jannik Schneider in der 90 Minute zum Verdienten 3:0 Endstand. Die Besonderheit an diesem Abend war das 8 Eigengewächse spielten.

 

Zum Saisonstart kam es zum Kräftemessen mit dem SV Rothemühle, welches unsere Erste Mannschaft mit 4:0 Toren gewann.

In einem guten Bezirksligaspiel übernahm die Mannschaft von Mike Bardo von der ersten Minute an das Spielgeschehen. Folgerichtig ging der FC Altenhof in der 3. Minute durch Justin Groos zum 1:0 in Führung. Bis zur Halbzeit wurden noch einige hochkarätige Tormöglichkeiten vergeben. Nach der Pause ging es genau so weiter, unser FC A ließ nicht locker und schoss in der 50 Minute das 2:0 durch Marlon Ezewke. Jetzt legten unsere Jungs nochmal nach und so fiel in der 62 Spielminute das vorentscheidende 3:0 durch Lukas Dettmer. Der SV Rothemühle hatte an diesem Abend dem FC Altenhof nichts entgegenzusetzen und so gelang Youngster Julian Wurm in der 89 Minute sogar noch das hochverdiente 4:0. Am kommenden Sonntag geht es zum starken Auftsteiger Türk Attendorn, ehe Ende August der letztjährige Vizemeister und Topfavorit Fortuna Freudenberg am Winterhagen zu Gast ist.

 

 

Im letzten Test vor dem Saisonstart, gewann unsere Erste gegen den Landesligisten TSV Weißtal verdient mit 5:2 Toren. Die Torschützen waren Justin Groos, 2x Jannis Becks, Ramon Jung und Marlon Ezekwe. 

———————————————————————————————

 

Unsere Erste Mannschaft spielte gestern Abend bei Volksbank Cup in Deuz gegen den Gastgeber TUS Deuz, und gewann das Spiel mit 5:1 .

Die Tore erzielten 2x Lukas Dettmer,2x Marlon Ezekwe,1x Justin Groos.

Und steht am Sonntag im Finale gegen den SUS Niederschelden. Anstoß: 17:00 Uhr

 

 

 

Volksbank Cup der Ersten Mannschaft in Deutz :  Das Spiel gegen Birkelbach musste wegen Gewitter & Regen nach wenigen Minuten abgebrochen werden. Die Spielwertung wurde mit 0:0 angegeben. Am Freitag um 18:00 Uhr spielen wir gegen den A-Ligisten TuS Deuz.

Im zweiten Testspiel gab es einen klaren 4:0 Heimsieg gegen den A-Ligisten SV Rahrbachtal. Die Tore erzielten 3x Jannik Schneider und Marlon Ezekwe.

Im ersten Testspiel der Vorbereitung gab es ein 0:0 in Hilchenbach.

 

 

 

Erste Mannschaft unterliegt im Derby gegen Ottfingen 3:0

 

Das Spiel gegen Ottfingen wurde auch in der Höhe verdient mit 3:0 verloren. Der FCA geriet schon nach 6 min durch ein Tor von Michi May in Rückstand. Kurz vor der HZ erhöhte Fabian Kolb auf 2:0. In der 73. Min traf wiederum Michi May zum 3:0. Unsere 11 erspielte sich in den 90 min kaum Torchancen und war auch aufgrund der Rahmenbedingungen unterlegen. Die Ausfälle von Kevin Becker, Peter Stein, Henni Stahl und Jannis Becks waren nur schwer zu verkraften. Toll ist jedoch das am Sonntag 9 Altenhofer auf dem Platz standen. Am Ende steht eine Saison mit Licht und Schatten. Anfang Juli beginnt die Vorbereitung auf die Spielzeit 22/23. Wir können guter Dinge sein, dass der FCA dann den Wendener Vereinen aus Ottfingen, Wenden und Rothemühle Paroli bieten kann.

nnschaft Spielt im Derby gegen Hünsborn 2  6:1  A-Jugend fällt heute aus.

Vor dem letzten Heimspiel gegen RW Hünsborn 2 wurde Jan-Peter Stein verabschiedet. Thomas Wurm bedankte sich im Namen des Vorstandes mit einer kurzen Ansprache. Als Präsent überreichte er ein Trikot mit der legendären Nummer 8 sowie einen Strauß Blumen für Lena Stein.Jan-Peter, du bist jederzeit willkommen. Ich denke jeder der dich kennt weiß das du nicht ganz ohne Fußball kannst!

Das Spiel gegen RW Hünsborn endete 6:1. Zwei Treffer steuerte Jan-Peter Stein hinzu. Tore Wurm, Brado, Solbach, Rademacher,

 

Erste Mannschaft in Plettenberg 2:1 Verloren-Zweite Mannschaft 2:2 in Elben- A-Jugend mit Unentschieden und Niederlage.

Das Auswärtsspiel der ersten Mannschaft endete erfolglos. Gegen den TuS Plettenberg gab es nichts zu holen. Plettenberg gewann die Partie mit 2:1.Das Hinspiel war eine klare Angelegenheit gewesen. Der TuS, erzielte noch vor der Halbzeit durch ein Tor von Niklas Linke das 1:0. Unsere Mannschaft hatte sich schnell wieder gesammelt und traf nach der pause in Person von Robin Rademacher zum 1:1 Ausgleich. Linke traf erneut zur Führung zum 2:1 was gleich auch der Endstand war. Am Dienstag spielt unsere Erste im Derby gegen RW Hünsborn 2 Anstoß 19.15 Uhr in Altenhof.

Die Zweite Mannschaft spielte in Elben 2:2.

A-Jungend spielte am Dienstag gegen Dünschede/ Helden 1:1 (Torschütze EKIZOGLU)

Am Freitag war das Spitzenspiel gegen den FC Lennestadt. Das Spiel ging mit 6:0 an den FC Lennestadt.

 

 

Erste Mannschaft mit einem 1:1 gegen Niederschelden-Zweite Mannschaft 0:3 gegen SG LOK, A-Jugend mit Sieg in Listertal/Herscheid 1:7.

Das Heimspiel unserer ersten Mannschaft verlief anfangs nicht so wie es sich Trainer Meik Brado vorgestellt hatte. Nach 15 Minuten übernahmen unsere Jungs das Spielgeschehen. Der Tabellennachbar aus Niederschelden ließ sich nicht beeindrucken, spielte weiter mit und erzielte in der 73 Spielminute das 0:1. Unsere Jungs ließen sich von dem Rückstand nicht beeindrucken und erzielten in der 76 Spielminute den verdienten Ausgleich. Durch eine Ecke von Jens Solbach machte unser Kapitän Kevin Becker per Kopf das 1:1. Das war auch letztlich der Endstand in einem ausgeglichenen Spiel. Kommenden Sonntag trifft unsere 1. Mannschaft im Auswärtsspiel auf Plettenberg.

 

 

 

 

Erste mit verdientem Sieg in Klafeld, Zweite mit Pflichtsieg in Helden, A-Jugend fällt aus

Beim abstiegsgefährdeten Team aus Klafeld für unser Team einen verdienten 3:1 (1:1) Sieg ein. Nachdem der Gastgeber früh in Führung ging, kamen unsere Jungs immer besser ins Spiel. Einige gute Gelegenheiten konnten jedoch nicht genutzt werden. Letztlich schaffte Jan Peter Stein im Nachschuss mit einem Knaller in den rechten oberen Winkel den hochverdienten Ausgleich. Danach war unser Team spielerisch überlegen, konnte jedoch aus dieser Überlegenheit keinen Nutzen mehr ziehen. So ging es mit einem 1:1 in die Kabinen. Nach der Pause bot sich den Zuschauern zunächst ein ähnliches Bild. Der VFL konnte unsere Jungs nicht mehr groß in Verlegenheit bringen und so nahm zum Ende des Spiels unsere Überlegenheit wieder zu. Eine herrlich hereingebrachte Flanke von Jens Solbach verwertete Marcel Schneider schön mit dem Kopf über den Geisweider Keeper. Nun war der Widerstand der Gastgeber gebrochen und die mitgereisten 30 Fans hatten den Torschrei in den folgenden Minuten mehrfach auf den Lippen. So dauerte es bis in die Nachspielzeit, ehe Jan Peter Stein bei einem der Konter zum finalen 3:1 eiskalt abschloss. Alles in Allem war es ein verdienter Arbeitssieg, gegen nicht aufsteckende Klafelder.

Erste mit verdientem Unentschieden im Nachholspiel

Im Nachholspiel gegen den abstiegsgefährdeten Freier Grund kam unsere Elf zu einem verdienten 3:3 (1:2). Nach der Führung durch Jannis Becke (31.) verlor unser Team etwas den Faden und musste noch vor der Pause zwei vermeidbare Gegentore hinnehmen. Nach der Pause bot sich den Zuschauern zunächst ein ähnliches Bild. Der FC Freier Grund ging sogar durch einen Elfmeter mit 3:1 in Front. Das Spiel schien entschieden und als der Schiri in der 65.Minute erneut auf den Elfmeterpunkt zeigte, dachte jeder der Anwesenden, dass nun alles klar sei. Unser Keeper Marcel Hagenbäumer jedoch hielt diesen Elfer und dieses schien der Weckruf für unsere Jungs zu sein. Durch die Hereinnahme von Marcel Schneider bekam unser Spiel meh Struktur nach vorne und Marcel Schneider war es dann auch, der in der 67.Minute den Anschlusstreffer erzielen konnte.  Nun drängte unser Team auf den Ausgleich und Marlon Ezekwe ließ dann sein Team in der 83.Minute jubeln, als er zum 3:3 einschob. Nun hatten wir am Ende sogar noch die Gelegenheit zum Siegtreffer, welcher aber nicht mehr fallen sollte. So blieb es am Ende beim verdienten Auswärtspunkt, der sich anfühlte wie ein Sieg. Am kommenden Sonntag geht es zum ebenfalls akut abstiegsgefährdeten Team nach Klafeld (Anstoß 15:00 Uhr). Für den Gastgeber sicher die letzte Gelegenheit, den Abstand zum rettenden Ufer zu verkürzen.

Niederlage im Derby gegen Rüblinghausen

Unsere Erste hat das Kreisderby gegen den VFR Rüblinghausen klar mit 1:4 (0:1) verloren. Leider konnte unser Team nicht an die sehr guten Heimspiel-Leistungen gegen Rothemühle und LWL anknüpfen und verlor auch in dieser Höhe überraschend deutlich. Gestaltete sich die erste Halbzeit noch sehr ausgeglichen, war insbesondere die Leistung zum Ende des Spiel wenig überzeugend. Der VFR spielte sehr defensiv und verlagerte sich uf das Kontern. Einer dieser Konter führte dann nach 15 Minuten zur überraschenden 0:1 Führung. Hierbei gab es einen groben “Stockfehler”, der die Chance zum Konter  eröffnete. Danach hatte unser Team einige gute Gelegenheiten, jedoch ohne Erfolg. Nach der Pause bot sich zunächst den 130 Zuschauern das gleiche Bild. Unser Team hatte mehr Ballbesitz, ohne jedoch zwingend zu werden. Nach einem schönen Spielzug über rechts schaffte dann Youngster Lukas Wurm mit seinem 1.Saisontor den 1:1 Ausgleich. Nun hoffte FC Anhang auf die Wende wie in den vorangegangenen Spielen. Jedoch eine erneute Unachtsamkeit im Mittelfeld sorgt postwendend für die erneute Gästeführung. Dieses Tor war dann wohl zuviel für unser junges Team und unser Spiel wurde zunehmend zerfahrener. Dadurch boten sich dem VFR weitere Gelegenheiten. Eine davon nutzen die Gäste zur Vorentscheidung (65.Minute). Nach weiteren guten Gelegenheiten mit zweimal Aluminium schaffte der Gast sogar in der 87.Minute noch das 1:4. Damit war die “Messe gelesen” und die erste Derbyniederlage in diesem Jahr perfekt. Am kommenden Donnerstag spielen unsere Jungs um 19:30 Uhr beim FC Freier Grund.

Bitterer Ausgleich in der Nachspielzeit

Auch unsere Erste musste im Spiel beim FC Eiserfeld einen späten und sehr unglücklichen Ausgleich hinnehmen. Unsere ersatzgeschwächte Mannschaft trat beim FC E sehr souverän und konzentriert auf. Man merkte der Brado-Elf an, dass sie die 2:6 Heimniederlage wieder gut machen wollte. So ging unsere Elf in der 20.Minute durch Marlon Ezekwe verdient mit 1:0 in Führung. In der Folgezeit entwickelte sich ein ruppiges Spiel, bei dem der FCE 4 und wir 2 gelbe Karten kassierten. Unsere Jungs kämpften toll gegen eine starke Heimelf, die noch ein paar Punkte für den Klassenerhalt benötigt. Als Alle schon mit einem Auswärtssieg unserer Jungs rechneten, senkte sich in der 4.Minute der Nachspielzeit eine lang gezogene verunglückte Flanke zur Überraschung Aller unhaltbar im langen Eck. Unmittelbar danach pfiff der Schiri die Begegnung ab. Leider konnten wir uns somit nicht ganz für die Hinspielniederlage revanchieren. Weiter geht es nun am Sonntag den 01.05. um 15:00 Uhr mit dem Derby gegen VFR Rüblinghausen.

Erste mit drittem Dreier in Folge

Auch das Spiel der Brado – Wycisk – Elf am endete erfolgreich. Mit einem souveränen 4:1 Sieg konnte der  Gast auch in der Tabelle überholt werden und so geht unsere Erste als Tabellenvierter in die Osterpause, in der jedoch die meisten der anderen Teams mindestens 1 Spiel austragen werden und uns ggfs. überholen werden. Unsere ersatzgeschwächte Mannschaft (Es fehlten Jonas Schneider, Julian Wurm, Marlon Schlechtriehm, Jan Wycisk, Bilal Yashi) begann sehr konzentriert und hatte bereits in der Anfangsphase ein paar gute Gelegenheiten durch Stein und Rademacher. Man scheiterte entweder am Alu oder am Gästekeeper. Nach einer kuriosen Szene, bei der 2 Spieler von uns verletzt auf dem Boden lagen und alles mit einem ausspielen des Balles durch LWL rechnete, wurde der Ball nach vorne gespielt und  da alle unsere Spieler nicht reagierten stand Dennis Herrmann somit mutterseelenallein vor Marcel Hagenbäumer, der dann von ihm überlupft wurde (14.). Diese Szene schien jedoch der Weckruf  gewesen zu sein, denn danach spielte überwiegend nur noch unser Team. Henrik Stahl war es dann vorbehalten, nach schönem Doppelpass mit Jens Solbach in der 30. Minute den verdienten Ausgleich zu erzielen. Nach weiteren guten Möglichkeiten ging es dann mit einem 1:1 in die Halbzeitpause. Nach der Pause kam unser Team erneut besser in Schwung. Einige gute Aktionen unserer Offensivreihe rollte auf das LWL Tor an. In der 58.Minute gab es dann Freistoß an der 16-Meter Linie und Jan-Peter Stein nahm sich den Ball und zirkelte ihn unhaltbar über die Mauer zum verdienten 2:1 in die Maschen. Dieses Tor gab dann weiteren Auftrieb und LWL hatte nicht mehr viel entgegen zu setzen. Die hochgelobte Offensivreihe der Gäste kam überhaupt nicht zur Geltung. Mit der Einwechselung von Spielertrainer Mike Brado für den guten Marcel Schneider wurde der Sieg dann endgültig unter Dach und Fach gebracht. In der 76. Minute nach schöner Vorarbeit von Jannis Becks und in der 80.Minute nach Ecke von Jens Solbach per Kopf schraubte er mit einem Doppelpack das Ergebnis auf 4:1. Trotz weiterer guter Gelegenheiten blieb es dann auch bei diesem klaren Ergebnis, und so konnte der 3 Dreier in Folge gefeiert werden. Am kommenden Wochenende hat unsere Erste nun spielfrei und weiter geht es am 24.04.2020 um 15.00 Uhr beim FC Eiserfeld. Beim FCE haben wir noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen, wo wir zuhause deutlich mit 2:6 verloren haben. Wir hoffen, dass sich die Personalsituation bis dahin wieder etwas verbessert.

Erste mit Last-Minute Sieg im Heimderby gegen den SV Rothemühle

Die Brado-Elf hat in einem packenenden Spiel das Heimderby gegen SV Rothemühle durch einen Last-Minute Treffer von Henrik Stahl etwas glücklich mit 3:2 gewonnen. Dabei gelang unserer Elf durch das 1:0 von Kevin Becker (21.) nach einer Ecke der bessere Start. Durch einen Sonntagsschuss kamen die Gäste bereits 2 Minuten später zum Ausgleich und gingen weitere 7 Minuten später sogar mit 2:1 in Führung. Wer nun dachte, der Tabellendritte würde das Spiel locker nach Hause schaukeln wurde eines Besseren belehrt. Nach einer Energieleistung von Mike Brado brauchte Youngster Marlon Schlechtriehm den Ball nur noch im Kasten des SVR unterbringen (36.). Dieses war auch gleichzeitig der Halbzeitstand. Nach dem Wechsel war es dann von beiden Seiten ein Spiel auf Augenhöhe, wobei der SVR schon mehr Ballbesitz hatte, ohne jedoch zwingende Torchancen zu erspielen. Bis auf einen Pfostenschuss nach einem Freistoß kam das Tor von Marcel Hagenbäumer nicht in Gefahr. Im Gegenteil hatte auf der anderen Seite der eingewechselte Marlon Ezekwe zwei gute Chancen die jedoch nicht genutzt werden konnten. In der Nachspielzeit konnte dann Henrik Stahl den nicht mehr für möglich gehaltenen Siegtreffer erzielen, der bei Spielern und Fans für Riesenjubel sorgte. Leider führte in der Schlussphase eine unglückliche  Szene zur schweren Verletzung von Julian Wurm. Ein Gästespieler „stoppte“ den in vollem Lauf befindlichen Julian in Höhe der Trainerbank von der Seite, dass Julian dann aufgrund des Tempos in die dort stehenden Betreuer, Spieler und Trainer so unglücklich auf seine Hand fiel, dass er sich diese dann leider gebrochen hat. Wir wünschen ihm alles Gute und vor allem eine schnelle Genesung- denn seine Abiturprüfung steht unmittelbar bevor. Darüber hinaus mussten sowohl unser Trainer Mike Brado und Co-Trainer Jan Wycisk das Feld vorzeitig verletzungsbedingt verlassen, auch ihnen wünschen wir schnelle Genesung.

Erste mit knappem 1:0 Derbysieg bei RW Lennestadt

Unsere Erste hat am Sonntag beim abstiegsbedrohten RW Lennestadt einen eminent wichtigen Auswärtssieg errungen. Bis die Punkte unter Dach und Fach waren, mussten die wenigen mitgereisten Fans (unter ihnen auch die zu Fuß angereisten Andree Schmidt und Thomas Schönauer) bis zum Schluss zittern. Obwohl der Gastgeber spielerisch unterlegen war, blieb es eine Zitterpartie. Nach gutem Beginn schloss Spielertrainer Mike Brado eine schöne Einzelleistung mit dem wichtigen 1:0 in der 15.Minute ab. Wer nun hoffte, dieses Tor würde unserer Elf etwas Sicherheit geben, sah sich leider getäuscht. In der Folgezeit blieben schöne Spielzüge und Torchancen hüben wie drüben Mangelware. Im Gegenteil : Nach einem unnötigen Fehlpass vor dem Tor des Gegners wäre durch einen Konter kurz vor der Halbzeit fast noch der Ausgleich gefallen. Keeper Hagenbäumer hielt jedoch bravourös. Auch nach dem Wechsel bot sich den Zuschauern das gleiche Bild und so plätscherte das Spiel zunächst so dahin. Nachdem wir zwei gute Gelegenheiten durch Schlechtriehm und Becks nicht nutzen konnten kam der Gastgeber zur größten Chance des Spiels, als ein Stürmer bereits Marcel ausgespielt hatte und frei vor dem fast leeren Tor stand. Er zielte jedoch so genau, dass der auf der Linie stehende Kevin Becker mit einem seitlichen Sprung den Ball noch mit der Brust abwehren konnte und es somit beim 1:0 für uns blieb. Am Schluss hatten wir noch 2-3 gute Konterchancen, als RWL alles nach vorne warf, jedoch konnte auch der eingewechselte Marlon Ezekwe nicht mehr das erlösende 2:0 erzielen. Durch diesen Sieg kletterte die Brado-Elf sogar auf den 4.Tabellenplatz und freut sich nun auf das Derby zuhause gegen den Tabellendritten SV Rothemühle.

——————————————————————————————————————————————

Unnötige 1:2 Niederlage gegen SG Mudersbach / Brachbach

Unsere Erste konnte gegen die SG Mudersbach-Brachbach nichts Zählbares holen und verlor knapp mit 1:2 (0:1). Nach gutem Beginn in einer überwiegend ausgeglichenen, jedoch an Höhepunkten sehr armen, Partie traf Henrik Stahl in der 20.Minute leider nur den Pfosten. Als alles schon mit einem torlosen Remis zur Halbzeit gerechnet hatte, schlug der Gast mit dem Pausenpfiff zum 0:1 zu. Mit diesem Schock ging unser Team in die Halbzeit, jedoch schon ohne Bilal Yashi, der in der 22.Minute gegen Jannis Becks wegen Knieproblemen ausgewechselt werden musste. Nach der Pause fanden unsere Jungs vor 160 Zuschauern nur sehr schlecht Zugriff auf die gut stehende Gästeabwehr und so blieben Chancen Mangelware. Leider ging der Schuss dann nach hinten los und so erzielte die SG nach 60.Minuten sogar das 2:0. Nach einigen Wechseln kamen wir dann besser ins Spiel und nach einem Foul an Henrik Stahl verwandelte Mike Brado den fälligen Elfmeter zum 1.2 Anschluss. In den letzten 15 Minuten schaffte es die Brado-Elf jedoch nicht mehr, den Rückstand auszugleichen, und so endete das Spiel mit einer etwas unerwarteten aber nicht unverdienten Niederlage.

——————————————————————————————————————————————

3:2 Arbeitssieg bei Türk Geisweid

Im  wichtigen Auswärtsspiel beim 1.FC Türk Geisweid konnte unsre Erste einen wichtigen 3:2 Arbeitssieg erringen. Henrik Stahl konnte die optische Überlegenheit kurz vor Ende der ersten Halbzeit zum hochverdienten 1:0 ausnutzen. 3 Minuten nach der Pause konnte Mike Brado das vermeintlich vorentscheidende 2:0 erzielen. Die aufopferungsvoll kämpfenden Gastgeber erzielten dann wenige Minuten später mit einem Sonntagsschuss Marke „Tor des Monats“ den glücklichen Anschlusstreffer. Nun schien es, als ob die Gastgeber besser ins Spiel kamen und als wir einige gute Torchancen liegen ließen, mussten wir auch tatsächlich den Ausgleichstreffer nach einem Abstimmungsproblem in der Abwehr hinnehmen. In der Folge wollten wir mit aller Macht den Siegtreffer erzielen, jedoch scheiterten wir entweder am Keeper oder vergaben überhastet. So musste ein Elfmeter zum Siegtreffer herhalten. Henrik Stahl wurde klar gefoult und Jan-Peter Stein verwandelte sicher. Alles in Allem ein verdienter und wichtiger Sieg, wobei es sicher noch „viel Luft nach oben“ gab.

——————————————————————————————————————————————

Niederlage beim Zweiten Fortuna Freudenberg

Unsere Erste konnte im Nachholspiel beim Tabellenzweiten Fortuna Freudenberg leider nichts Zählbares mitnehmen. Die ersatzgeschwächte Brado-Elf, die ohne die vier Stürmer Stein, Schneider, Ezekwe und Brado auskommen musste, hielt lange sehr gut dagegen. In einem umkämpften, aber niveauarmen Spiel gab es lediglich eine brenzlige Situation in der 1.Minute nach einem langgezogenen Freistoß, der am Pfosten landete. Im Folgenden konnte unsere Elf den Favoriten Paroli bieten und ließ nahezu nichts zu. Mit einem gerechten 0:0 ging es in die Pause. Auch nach der Pause änderte sich das Bild nur sehr wenig. Viele Zweikämpfe und wenig Spielerisches bekamen die knapp 150 Zuschauer in der Wedding zu sehen. Als sich alles quasi schon mit einem torlosen Remis anfreunden wollte, fiel in der 83.Minute der Ball Eike Moll nach einem Eckball-Abpraller genau vor die Füße, und er musste nur noch vollstrecken, ein glückliches Tor für den Zweiten. In den letzten Minuten warf unsere Mannschaft noch einmal alles nach vorne, hatte aber im Abschluss Pech, als “Ersatzmittelstürmer” Henrik Stahl mit einem 30 Meter Lupfer an der Latte scheiterte. So blieb es beim letztlich glücklichen Sieg der Hausherren.

——————————————————————————————————————————————

0:3 Niederlage gegen „Übermannschaft“ Salchendorf

Im ersten Heimspiel gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer Salchendorf verlor unsere Mannschaft verdient aber in der jeweiligen Torentstehung unglücklich mit 0:3. Bereits nach knapp 20 Minuten stellt der Tabellenführer die Weichen auf Sieg, als nach einer Ecke ein FCA-Spieler den Ball nicht richtig traf und der Querschläger dem Salchendorfer “Schützen” an die Brust und von da ins Tor sprang. Bis zur Pause konnte unser Team dann die Partie offen gestalten und hatte durch Jannis Becks und André Nowak zwei Möglichkeiten zum Ausgleich. Dennoch ging es vor 100 Zuschauern bei sehr ungemütlicher Witterung in die Pause. Unmittelbar nach der Pause erzielte der Favorit dann aus vermeintlicher Abseitsposition nach einem Freistoß das 2:0. Von da an war das Spiel eigentlich gelaufen und trotz Umstellung im System konnte das gegnerische Tor kaum in Bedrängnis gebracht werden. So fiel dann noch das 3:0, ebenfalls nach einer vorangegangenen Unachtsamkeit. Dennoch kann man der Wycisk Truppe, die ohne den erkrankten Trainer Mike Brado auskommen musste, vom kämpferischen keinen Vorwurf machen. Der Gegner war jedoch eine Nummer zu groß.

——————————————————————————————————————————————

Siege in Freundschaftsspielen gegen SG Betzdorf und SSV Elspe

In zwei Freundschaftsspielen konnte unsere Erste gegen die SG Betzdorf mit 5:2 (Tore: Robin Rademacher, 2x Mike Brado, Marcel Schneider und Jan-Peter Stein) sowie gegen den SSV Elspe mit 4:0 (Tore: Jan-Peter Stein, Jens Solbach, Marlon Schlechtriehm und Mike Brado) deutlich gewinnen. In beiden Spielen wurde das Spielgeschehen zumeist klar bestimmt und wenig an Chancen zugelassen. Insbesondere im Spiel gegen den SSV Elspe wurde zudem eine Reihe hochkararätiger Chancen nicht genutzt.

——————————————————————————————————————————————

Gute Leistung beim Freundschaftsspiel am Samstag beim FC Lennestadt

Unsere leicht ersatzgeschwächte Mannschaft hat beim Westfalenligisten FC Lennestadt eine gute Leistung gezeigt und hielt das Spiel zumeist ausgeglichen. Nach einem verschossenen Elfmeter (55.Minute) kassierten wir ein vermeidbares Gegentor zum 0:1. Ein Allerweltsfoul führte dann in der 75.Minute zum Elfmeter, den der Favorit zum 2:0 ausnutzen konnte. In dieser Szene sah der Lennestädter Trainer die rote Karte wegen Meckerns. So blieb es am Ende trotz der guten Leistung beim 2:0 für den Westfalenligisten.

——————————————————————————————————————————————
0:4 Niederlage im 1.Spiel gegen Westfalenligisten

Im Freundschaftsspiel gegen den Westfalenligisten FSV Gerlingen hat unsere Erste eine 0:4 Niederlage eingefahren. Der FSV begann sehr forsch und führte schnell mit 0:1. Zur Halbzeit stand es dann auch verdientermassen 0:3. In der zweiten Hälfte konnte unser Team das Spiel relativ ausgegliechen gestalten und kassierte nur noch das 0:4 in der 80,Minute zum Endstand. Aufgrund der schlechten Platzverhältnisse in Gerlingen wurde das Spiel in Alchen ausgetragen.

——————————————————————————————————————————————

Mit einem Derbysieg in die Winterpause

Mit einem hochverdienten 3:0 (2:0) Derbysieg gegen den SV Ottfingen geht unsere Erste als Tabellenfünfter mit 25 Punkten in die Winterpause. Nach einer Schneeräumaktion am Freitagabend und Samstagmittag war das Spielfeld und die Wege freigeräumt worden, sodass das letzte Spiel des Jahres stattfinden konnte. Die Brado-Elf ließ von der 1.Minute keinen Zweifel aufkommen, wer das Spielfeld als Sieger verlassen würde. Die Mannschaft lief die Ottfinger sehr hoch an und kam so sehr schnell zu guten Möglichkeiten. Jan-Peter Stein und Jannis Becks sorgten dann auch für die verdiente Halbzeitführung. Nach der Pause ging der Einbahnstraßenfussball weiter. Die Ottfinger kamen nur sehr zaghaft vor unser Tor und konnten sich gleichzeitig bei Ihrem Keeper bedanken, dass das Spiel nicht schon viel früher entschieden war. So vergaben Kevin Becker (verschossener Elfmeter), Jan-Peter Stein, Mike Brado und Jonas Schneider allerbeste Chancen, Marlon Schlechtriehm scheiterte zudem am Pfosten. Erst in der 87.Minute fiel dann der letzte Treffer der Begegnung, als die eingewechselten Marlon Schlechtriehm und Julian Wurm das Tor von Jens Solbach toll vorbereiteten. Nun haben alle Mannschaften ein paar Wochen Pause, ehe es im Januar wieder mit der Vorbereitung für die Mitte Februar startende Rückrunde weitergeht.

 

 

 

 

 

 

Die 4 Joungster Marlon Schlechtriehm, Lukas Wurm, Julian Wurm und Andre Stahl mit den “letzten” Resten… Danke allen Helfern.

 

 

 

 

——————————————————————————————————————————————

Zweiter Sieg in Folge

Unsere Erste kam zu einem Arbeitssieg bei der Zweitvertretung aus Hünsborn. Bereits nach einer Minute konnte Jonas Schneider eine Unachtsamkeit in der Gästeabwehr zur Führung nutzen. Leider kassierte unsere Elf in der 15.Minute den unnötigen Ausgleich, welcher zunächst Wirkung zeigte, denn die sehr defensiv eingestellten Reservisten ließen kaum eine Chance für uns zu, sodass es mit einem 1:1 in die Pause ging. Nach der Pause wurde das Spiel dann flotter und wir kamen nach einem Stein-Freistoß durch Kevin Becker in der 48.Minute zur erneuten Führung. Bereits 5 Minuten später stellte Jonas Schneider mit seinem 2.Treffer per Abstauber nach einem Solbach-Freistoß die Weichen auf Sieg. In der Folgezeit entwickelte sich ein spielerisch überschaubares Spiel, bei dem eine schöne Aktion vom eingewechselten  Marlon Schlechtriehm zum Endstand führte. Marlon konnte sich auf der rechten Seite schön durchsetzen und passte gekonnte auf Mike Brado zurück der aus ca. 8 Metern ins lange Eck vollstreckte. Alles in Allem ein hochverdienter Sieg, konnten die Hünsborner doch im gesamten Spiel lediglich defensiv dagegenhalten. Am kommenden Sonntag spielen wir zum Jahreabschluss zuhause gegen den SVO.

Deutlicher Sieg gegen harmlose Plettenberger

Ein überaus erfolgreiches Wochenende konnten unsere Seniorenteams feiern. Doch bevor es soweit war, musste zunächst der Schnee vom Platz geräumt werden. Schon am frühen Sonntagmorgen hatten sich insgesamt 17 Helfer, zumeist aus der Zweiten sowie der Ersten, A-Jugend und Vorstand zusammengefunden, um den Platz von ca. 3 cm freizuräumen. Nach gut 2 Stunden hatten es die Helfer geschafft : Beide Seniorenspiele konnten stattfinden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch unsere Erste konnte einen sehr wichtigen Sieg einfahren. Mit einem klaren 4:0 (2:0) Sieg konnte die kleine Negativserie von 4 sieglosen Spielen beendet werden. Die Brado-Elf begann sehr konzentriert und erspielte sich zu Beginn erste Chancen, ohne jedoch zwingend zu werden. Nach einer dicken Chance für Plettenberg mit gutem Reflex von Marcel Hagenbäumer war es Youngster Jannis Becks, der nach schöner Solbach-Vorlage mit seinem 1. Bezirksliga-Tor auch in diesem Spiel den Erfolg entscheidend einläutete. Kurz vor der Halbzeit konnte dann Kevin Becker nach schöner Flanke von Jan-Peter Stein per Kopf das 2:0 erzielen. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Nach der Pause spielten unsere Jungs vor nur 80 Zuschauern bei nasskalten Temperaturen weiter sehr konzentriert. So erzielte Christian “Ecki” Faust ein tolles Kopfballtor, welches jedoch vom Schiri wg. angeblichen Foulspiel nicht gegeben wurde. Weiter ergaben sich gegen weiter offensiv aktive Plettenberger einige Hochkaräter, von denen erneut Jannis Becks mit seinem 1.Doppelpack das 3:0 erzielte. Nun war die Partie entschieden und es hätten weitere Tore fallen müssen. So erzielte Mike Brado ein vermeintliches Abseitstor und Marlon Ezekwe traf nur den Pfosten. Kevin Becker machte dann ebenfalls mit seinem 2.Treffer per Elfmeter den Endstand zum 4:0 perfekt. Somit hatte sich der EInsatz am Morgen doch gelohnt und es war ein rundum gelungener Tag am Winterhagen.

Unnötige Niederlage am Rosengarten

Unsere Erste hat beim SUS Niederschelden eine unnötige 1:3 (1:1) Niederlage hinnehmen müssen. Zunächst war das Spiel ausgeglichen und ohne größere Höhepunkte. Beide Mannschaften neutralisierten sich gegenseitig und die Torhüter bekamen zunächst wenig zu tun. Nach einer Viertelstunde bekam unser Team etwas Oberwasser und Marlon Ezekwe war nach einem Brado-Schuss per Abstauber zur Stelle und netzte ein. In den nächsten Minuten hatte unser Team weitere Möglichkeiten, um die Führung auszubauen. In der 27.Minute misslang ein Abspiel im eigenen Sechszehner und Tim Fesser schoss halbhoch ein. Ein völlig unnötiger Gegentreffer, hatte die Rosengarten-Elf bis dahin kaum eine Chance erarbeitet. Mit diesem Ergebnis ging es dann in Halbzeit. Nach der Pause entwickelte sich ein munteres Spiel, in dem die Brado-Elf das Spiel zumeist optisch überlegen führte ohne dass dabei jedoch Zählbares heraussprang. Aus einem Angriff für uns entwickelte sich dann 10 Minuten vor Schluss das vorentscheidende 1:2, als nach einem eigenen Angriff ein langer Ball in unsere Hälfte gespielt wurde und der Schelder Stürmer den Ball gekonnt annahm und direkt und unhaltbar einschoss. Ein Tor was er sicher nicht oft so machen wird. Nun mussten wir alles nach vorne werfen und hatten auch sehr gute Möglichkeiten durch Ezekwe (Außennetz), Stahl per Direktabnahme (abgeblockt) und Solbach (auf der Linie geklärt), der Ball wollte jedoch nicht ins Tor. Bei den Freiräumen hatten aber auch die Schelder einige gute Gelegenheiten, welche erneut Tim Fesser in der 89. Minute zur Entscheidung zum 1:3 einschoss. Es war sicher eine kämperisch gute Leistung unserer ersatzgeschwächten Jungs, leider jedoch ohne die nötige Effektivität vorm Tor und zuvielen eigenen persönlichen Fehlern. Hier gilt es nun den Fokus auf die letzten 3 Spiele gegen Plettenberg (H), Hünsborn II (A) und Ottfingen (H) zu legen.

Leistungsgerechtes Unentschieden gegen den Tabellennachbarn

Ein leistungsgerechtes Unentschieden erreichte unsere ersatzgeschwächte Elf vor 130 Zuschauern gegen den Tabellennachbarn aus Klafeld. Von Beginn an neutralisierten sich in einem Spiel auf Augenhöhe beide Mannschaften. Lediglich ein Fernschuss der Gäste musste von Keeper Hagenbäumer entschärft werden. Das mit einigen Nickeligkeiten geführte Spiel war ansonsten kein Fest für “Fussballgourmets”, was aber bei böigem Wind und nasskalten Temperaturen auch schwierig war umzusetzen. Unsere jungen Kicker (mit Jonas Schneider, Marlon Schlechtriehm, Jannis Becks sowie Julian und Lukas Wurm) standen 5 ganz junge Spieler auf dem Platz. Dennoch hätte es eventuell noch ein Last-Minute Sieg gegeben, als nach einer Ecke Christian Faust aus kurzer Entfernung den Ball nicht mehr entscheidend drücken konnte und das Tor knapp verpasste. Alles in Allem wäre dieser Erfolg jedoch aufgrund der Spielanteile glücklich gewesen. Durch die Ausfälle von Brado, Nowak, M.Schneider, Scholz, Ezekwe und den angeschlagenen Wycisk und Stein war an diesem Tag nicht mehr drin. Der Abstand sowohl nach oben als auch nach unten ist gleich und so liegen wir nur 2 Punkte hinter dem Tabellenvierten aus Ottfingen. Am kommenden Sonntag geht es an den Rosengarten in Niederschelden.

Verdientes Unentschieden beim VFR Rüblinghausen.

Eine verdientes Unentschieden entführte die Brado-Elf vor 200 Zuschauern aus Rüblinghausen. In einem ausgeglichenen Spiel war unser Team über die gesamte Spielzeit mit dem Tabellendritten ebenbürtig. Beide Torhüter konnten mit sehr guten Leistungen überzeugen und sorgten mit teils tollen Paraden für das gerechte Unentschieden. Größte Chancen auf FC A Seite hatten Henrik Stahl und Marcel Schneider. Am kommenden Sonntag gehts zuhause weiter gegen den VFL Klafeld-Geisweid.

Hohe Heim-Klatsche gegen den FC Eiserfeld

Eine sehr deprimierende 2:6 (1:2) Heimniederlage musste die Brado-Elf gegen den FC Eiserfeld hinnehmen. Nachdem Minuten vor dem Anpfiff Trainer Brado kurzfristig noch auf Henrik Stahl und Andre Nowak verletzungsbedingt verzichten musste lag unsere Truppe nach 8 Minuten bereits klar mit 0:2 zurück, ehe ein verschossener Foulelfmeter der Eiserfelder unsere Jungs wachrüttelte. Nach dieser Aktion spielte dann unsere Mannschaft nur noch auf ein Tor. In dieser Zeit fehlte uns leider das zuletzt vorhandene Spielglück und auch der gegnerische Torwart wuchs in dieser Phase über sich hinaus. Zudem scheiterten wir am Gebälk und konnten so einige sehr gute Chancen nicht nutzen. In der 38.Minute erzielte dann jedoch Marcel Schneider im 4.Nachschuss aus dem Gewühl heraus den verdienten Anschlusstreffer. Bis zur Pause hätte unsere Elf den Ausgleich verdient gehabt, jedoch gingen wir mit einem knappen 1:2 in die Pause. Wer unter den 150 Zuschauern nun hoffte, dass es in der zweiten Halbzeit so weiterging, musste sich eines Besseren belehren lassen. Nach einem individuellen Fehler nach eigenem Einwurf standen die Gäste zum 3.Mal alleine vor unserem Tor und erzielten in der 47.Minute das 1:3. Dieser Schock saß tief und als der FCE mit dem 4.Schuss aufs Tor ihr 4.Tor erzielten war die “Messe” gelesen. Zwar keimte durch den Anschluss vom eingewechselten Robin Rademacher (73.) noch einmal kurz Hoffnung auf, doch nachdem eine gute Gelegenheit zum Anschlusstreffer aus kurzer Distanz (78.) nicht verwertet werden konnte machte es der gnadenlos effektive FCE auf der anderen Seite in der 79.Minute mit dem 5.Tor beim 5.Schuss besser. Zu guter Letzt fiel in der letzten Minute der Treffer zum viel zu deutlich ausgefallenen 2:6. Alles in Allem war es ein komplett gebrauchter Tag mit einer alles andere als sattelfesten Abwehr. Trainerteam und Mannschaft müssen die richtigen Lehren aus diesem Spiel ziehen um dann am kommenden Wochenende am Birkendrust in Rüblinghausen bestehen zu können.

Auswärtssieg der Ersten beim Kreis-Derby bei LWL

Unsere Erste holte am Sonntag beim starken Tabellendritten und Kreisrivalen SC LWL einen nicht erwarteten Auswärtssieg. Aufgrund des Fehlens von Jan-Peter Stein, Jan Wycisk, Tim Feldmann, Phillipp Scholz, Jannis Becks, Jonas Schneider sowie Julian und Lukas Wurm  und den angeschlagen ins Spiel gegangenen Kevin Becker, Andre Nowak, Marlon Ezekwe, Marcel Schneider, Mike Brado und Robin Rademacher konnte der 2:0 (1:0) Erfolg nur durch eine tolle mannschaftlich geschlossene Energieleistung erreicht werden. Auf der Bank saßen neben dem angeschlagenen Rademacher und dem verletzten Scholz neben Ersatztorhüter Tom-Luca Eckhardt noch die Spieler der Zweiten Jonas Breuch, Rustam Bagirow und Ben Gaumann, die sich nach dem Spiel in Ottfingen auf die “Reise” nach Weltringhausen gemacht haben.

Nach den ersten 10 Minuten, in denen die LWL-Spieler uns sehr stark in die Defensive “pressten” und dadurch zwei gute Chancen hatten, kam unser Team immer besser ins Spiel und ließ in der Folge kaum noch Chancen zu. Einen Konter schloss Jens Solbach dann in der 42. Minute nach schönem Zuspiel von Marlon Ezekwe mit einem trockenen Schuss aus 16 Metern ins rechte untere Eck zur nicht unverdienten Halbzeitführung ab. Der erwartet stärker werdende Druck von LWL in der zweiten Halbzeit wurde von unserer Abwehr mit Bilal Yashi, “Ecki” Faust, Kevin Becker, Henrik Stahl und dem sicheren Marcel Hagenbäumer geschickt verteidigt, unterstützt durch Marcel Schneider, Marlon Schlechtriehm, Jens Solbach, Andre Nowak und Mike Brado. Vorne sorgte Marlon Ezekwe immer wieder für Unruhe und so kam er nach einem Fehlversuch an den Innenpfosten (75.Min) bei einem Konter in der 87. Minute mit einem herrlichen Lupfer über den herauseilenden LWL-Keeper zur vielumjubelten 2:0 Entscheidung. Alles in Allem ein verdienter Sieg.